Zum Inhalt springen

Header

Audio
Nur Xaver Schuler (SVP) im ersten Wahlgang gewählt
Aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 25.09.2022. Bild: Keystone / Urs Flüeler
abspielen. Laufzeit 3 Minuten 35 Sekunden.
Inhalt

Wahlen Kanton Schwyz Schwyz: SVP kann Sitz verteidigen, FDP muss in zweiten Wahlgang

  • Xaver Schuler von der SVP ist neuer Regierungsrat des Kantons Schwyz. Seine Partei kann ihren Sitz verteidigen.
  • Als einziger hat er bei der Ersatzwahl das absolute Mehr erreicht. Damian Meier von der FDP verpasst dieses, es kommt zum zweiten Wahlgang.
  • Die Ersatzwahl war nötig, weil Finanzdirektor Kaspar Michel (FDP) und Volkswirtschaftsdirektor Andreas Barraud (SVP) per Ende Jahr zurücktreten.

Für die zwei frei werdenden Sitze sind sechs Kandidierende angetreten. Xaver Schuler von der SVP erhält 17'083 Stimmen und erreicht damit als einziger das absolute Mehr. Wenn auch äusserst knapp, nur drei Stimmen darüber ist er.

Xaver Schuler
Legende: Xaver Schuler mit seiner Frau vor Verkündung des definitiven Wahlresultats. SRF

Schuler kann also den Sitz seines abtretenden Parteikollegen Andreas Barraud verteidigen. «Wir haben uns eigentlich schon auf einen zweiten Wahlgang eingestellt», sagt Schuler nach seiner Wahl. Dass es ihm nun doch knapp gereicht hat, sei ein «Wunder».

Enttäuschung beim FDP-Kandidaten

Zweitplatzierter ist Damian Meier von der FDP mit 16'667 Stimmen, dem die Wahl im ersten Wahlgang nicht gelingt. Er sollte für seine Partei den Sitz von Kaspar Michel verteidigen. Meier wird daher beim zweiten Wahlgang am 27. November nochmals antreten müssen.

Damian Meier mit Familie
Legende: Damian Meier (Mitte) – hier mit seiner Familie – muss nochmals antreten. SRF

«Im ersten Moment war ich schon enttäuscht, dass es nicht gereicht hat», so Meier nach der Auszählung der Stimmen. Auf der anderen Seite freue er sich, dass er in allen Gemeinden ein gutes Resultat erzielen konnte. «Ich blicke dem zweiten Wahlgang zuversichtlich entgegen.»

Links der Mitte war man entschlossen, die seit zehn Jahren rein bürgerliche Regierung zu knacken. Das hat – zumindest im ersten Wahlgang – nicht geklappt. Ursula Lindauer von den Grünliberalen holt dabei noch etwas mehr Stimmen als SP-Kandidat Patrick Notter.

Grünliberale vor SP

Lindauer zeigt sich zufrieden mit ihren 12'570 Stimmen. «Ich bin glücklich», sagt sie, «die GLP ist als absolute Aussenseiterin angetreten». Ihre Partei hat auf Twitter bereits mitgeteilt, dass sie Ursula Lindauer in den zweiten Wahlkampf schicken wird.

Patrick Notter wollte für die SP einen Platz in der Schwyzer Regierung ergattern, was im konservativen Kanton äusserst schwierig ist. Unmöglich war es jedoch nicht, Notter ist ein über die Parteigrenzen hinaus beliebter Politiker. 12'167 Stimmen ist denn auch ein respektables Resultat für einen SP-Mann.

Enttäuscht sei er trotzdem, so Notter. «Der vierte Platz ist nun mal der vierte Platz.» Ob er Ende November nochmals antreten werde, sei noch nicht klar. «Wir werden dies am Montag entscheiden.»

Chancenlos blieben die letzten beiden Kandidaten. Der parteilose Peter Abegg holt 6914 Stimmen und lediglich 2916 Leute haben Jürg Rückmar von der massnahmenskeptischen Bewegung «Aufrecht Schwyz» gewählt. Rückmar will im zweiten Wahlgang trotzdem nochmals antreten.

Video
Einschaltung zur Wahl Xaver Schulers
Aus News-Clip vom 25.09.2022.
abspielen. Laufzeit 3 Minuten 21 Sekunden.

Regionaljournal Zentralschweiz, 25.09.2022, 15:33 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen