Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Arbeitsmarkt erholt sich Frankenstärke darf kein Grund mehr für Kurzarbeit sein

  • Schweizer Unternehmen dürfen die Einführung von Kurzarbeit nicht mehr mit der Frankenstärke begründen. Das teilt das Staatssekretariat für Wirtschaft Seco mit.
  • Seit der Aufhebung der Euro-Franken-Untergrenze im Januar 2015 habe sich die Währungssituation zwischen dem Schweizer Franken und dem Euro gemäss dem Seco merklich entspannt.
  • Die Gesuche für Kurzarbeit seien demnach deutlich zurückgegangen.
Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.