Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Wirtschaft Bayer zahlt mehr für Monsanto

Der Chemieriese legt im Übernahmekampf um den US-Saatguthersteller Monsanto nach. Grund dafür seien neue Informationen, die sich aus vertraulichen Gesprächen ergeben hätten.

Der deutsche Chemieriese Bayer legt im Übernahmekampf um den US-Saatguthersteller Monsanto nach. Der Konzern hat sein Gebot von 122 auf 125 Dollar je Aktie erhöht.

Grund dafür seien neue Informationen, die sich aus vertraulichen Gesprächen ergeben hätten, erklärte Bayer. Zudem sei man, wenn nötig, zu Zusagen gegenüber den Behörden bereit, um die Übernahme nicht scheitern zu lassen.

Bayer hatte im Mai überraschend rund 62 Milliarden Dollar (61 Milliarden Franken) für Monsanto geboten. Doch der Saatguthersteller hatte das Angebot als zu niedrig zurückgewiesen.

Bayer würde durch den Zusammenschluss zur weltweiten Nummer eins im Agrarchemiegeschäft. Dennoch war der Deal von Anfang an umstritten. Monsanto steht in Europa seit Jahren wegen seiner gentechnisch veränderten Produkte in Kritik. Monsanto wird ruppiges Verhalten im Umgang mit seinen Kunden vorgeworfen. Ausserdem vertreibt der Konzern den Unkrautvernichter Glyphosat. Dieser steht im Verdacht, krebserregend zu sein.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen