Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Bierkonsum in der Schweiz Corona und Regenwetter drücken auf die Trink-Lust der Schweizer

  • Der Bierkonsum in der Schweiz ist in der Coronakrise zurückgegangen, da Restaurants und Bars zwischenzeitlich geschlossen waren.
  • Der schlechte Sommer im Braujahr 2020/21 verlängerte zudem die Durststrecke der Schweizer Brauereien.
  • Laut dem Schweizer Brauerei-Verband SBV dürfte ein weiterer Lockdown und die damit wegfallenden Absatzkanäle für etliche Brauereien existenzgefährdend sein.
Audio
Archiv: Schweizer trinken in der Corona-Krise mehr Bier zuhause
03:28 min, aus Rendez-vous vom 24.11.2020.
abspielen. Laufzeit 03:28 Minuten.

Das Braujahr läuft historisch bedingt jeweils von Oktober bis September im Folgejahr. Nicolo Paganini, Präsident des Schweizer Brauerei-Verbandes (SBV), betitelt das jüngst abgeschlossene Braujahr erneut als ein «sehr schwieriges Jahr». Bereits der Start verlief harzig, als Ende Oktober 2020 die Corona-Verschärfungen unter anderem zur Schliessung von Discos und zu einem Verbot von Veranstaltungen führten.

In Zahlen formuliert: Im Braujahr 2020/21 wurden gut 441 Millionen Liter Bier abgesetzt, was einem Rückgang von 4.9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. In Anzahl Stangen ausgedrückt: 68 Millionen - Verglichen mit der Zeit vor Corona gingen sogar 100 Millionen Stangen weniger über den Tresen. Der Rückgang betrifft nicht nur den Inlandausstoss aller Schweizer Brauereien. Es wurde auch weniger Bier importiert.

Legende: Nicolo Paganini ist Nationalrat (Mitte/SG) und seit 2020 Präsident des Schweizer Brauerei-Verband SBV. Keystone

Ein Lichtblick für die Brauereien: Der Absatz von alkoholfreiem Bier nimmt weiter zu. Der Marktanteil liegt mittlerweile bei 5 Prozent (im Vorjahr bei 4.2 Prozent). «Tendenz nach wie vor steigend», sagt der Direktor der SBV-Geschäftsstelle Marcel Kreber an der Jahresmedienkonferenz in Wettingen.

Gemäss Präsident Paganini sind auch die Prognosen für das laufende Braujahr nicht gerade rosig. Besonders die Brauereien, die mehrheitlich auf die Gastronomie ausgerichtet sind, stünden vor einer grossen wirtschaftlichen Herausforderung. Ebenfalls zeige sich, dass die Gastronomie auf dem Land stärker unter der Zertifikatspflicht leidet als die Städtische.

SRF 4 News, 23.11.2021, 13 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen