Neuer Weltmarktführer Bordverpfleger Gategroup wächst um ein Drittel

Der Flugverpfleger Gategroup übernimmt das Catering von Air France und steigt damit zum Weltmarktführer auf.

Video «Gategroup übernimmt Servair» abspielen

Gategroup übernimmt Servair

0:29 min, aus Tagesschau am Mittag vom 29.12.2016

Per 1. Januar übernimmt der Bordverpfleger Gategroup das Catering der Air France: Dem Schweizer Unternehmen gehören nun 50 Prozent minus 1 Aktie an Servair, wie es mitteilt. Der Wert der Übernahme wird auf 237,5 Millionen Euro beziffert.

Durch die Übernahme wächst der erwartete Jahresumsatz von Gategroup auf 4,4 Milliarden Franken. Zum Vergleich: 2015 hatten die Erlöse 3,3 Milliarden betragen. Damit wächst der Flugverpfleger auf einen Schlag um einen Drittel. Nach eigenen Angaben steige Gategroup damit zum Weltmarktführer auf.

Zusatzinhalt überspringen

Weltweit agierender Konzern

Gategroup verfügt über 124 Standorte in 32 Ländern verteilt auf sechs Kontinente und beschäftigt insgesamt rund 27'800 Mitarbeiter. Die Gate Gourmet Switzerland GmbH umfasst die drei Betriebe Genf, Zürich und Basel. Die Unit in Zürich ist der Homebase-Caterer der Swiss. Täglich werden bis zu 9700 Flüge von verschiedenen Airlines abgefertigt.

Gehört zur HNA-Gruppe

Die ehemalige Swissair-Tochter Gategroup gehört seit dem 22. Dezember formell zur chinesischen HNA-Gruppe. HNA hatte zuvor seinerseits mit Air France über einen Kauf von Servair verhandelt. Den Gesamtwert der Sparte bezifferte Air France im Mai auf 475 Millionen Euro.

Nun beteiligt sich HNA also nicht direkt an Servair, sondern via seine Tochter Gategroup. Finanziert wird die Übernahme aber ausschliesslich durch Gategroup. Gemeinsam werden Gategroup und Servair 300 Fluggesellschaften beliefern und 39'000 Angestellte beschäftigen.