Zum Inhalt springen

Post macht Gewinn Briefe bleiben ein Auslaufmodell

Hände kleben Marke auf Couvert.
Legende: Das Briefgeschäft war weiterhin rückläufig. Doch das Paketgeschäft boomt. Keystone
  • Die Post macht im ersten Quartal 2017 einen Konzerngewinn von 267 Millionen Franken.
  • Das ist eine Steigerung von 75 Millionen Franken im Vergleich zum Vorjahresquartal.
  • Hauptgrund für die Zunahme sind einmalige Gewinne aus dem Verkauf von zwei Aktienportfolios bei Postfinance. Diese spülten 109 Millionen Franken in die Kasse.
  • Das Briefgeschäft ist im ersten Quartal weiterhin rückläufig. Das Betriebsergebnis beläuft sich auf 105 Millionen Franken, 7 Millionen Franken weniger als im Vorjahreszeitraum.
  • Das Paketgeschäft hingegen liegt mit einem Betriebsergebnis von 27 Millionen Franken (+3 Millionen Franken) leicht über dem Vorjahreswert.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.