Zum Inhalt springen
Inhalt

Der Preis des Umbaus Snapchat verliert erstmals User

  • Von April bis Ende Juni sank die Zahl der täglich aktiven User um zwei Prozent auf 188 Millionen – im Vergleich zum Vorquartal.
  • Trotz der sinkenden Nutzerzahlen schoss der Umsatz im Jahresvergleich um über 44 Prozent auf 262 Millionen Dollar in die Höhe.
  • Snapchat hatte in diesem Jahr seine App neu gestaltet – auch um Wünschen der Werbebranche entgegengekommen.
Zerprungenes Glas im Hintergrund ist das Logo von Snap-Chat
Legende: Snapchat wurde 2011 von Robert Murphy und Evan Spiegel gegründet. Die App ist bei Jugendlichen sehr beliebt. Reuters

Nun also auch Snapchat: Das Unternehmen muss sinkende Userzahlen eingestehen. Twitter begründete den Rückgang damals mit einer gross angelegten Aufräumaktion. Viele Spam-Konten wurden in diesem Zusammenhang gelöscht.

Mehr Umsatz

Bei Snapchat sind es andere Gründe, zumindest aus Sicht des Unternehmens. Snap hat in diesem Jahr die Foto-App, die bei Jugendlichen sehr beliebt ist, umgebaut. Auch um der Werbebranche einen Gefallen zu tun. Und genau diese Änderungen hätten gleichzeitig aber auch das Wachstum der Benutzerzahlen behindert. Dies hatten Firmenvertreter erklärt.

Trotz sinkender Beliebtheit, schoss der Umsatz im Jahresvergleich um über 44 Prozent in die Höhe – auf 262 Millionen Dollar. Das ist mehr als die Analysten erwartet hatten. Auch der Quartalsverlust von 443 Millionen Dollar im Vorjahr konnte reduziert werden. Er beläuft sich aktuell auf 353 Millionen Dollar.

Das freut Snap-Chef Evan Spiegel: «Wir sind begeistert von den Fortschritten, die wir gemacht haben. Und wir sind optimistisch angesichts der Gelegenheiten, die vor uns liegen.»

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.