Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Ende für Bau+Hobby Nach Übernahme: Coop setzt auf die Marke Jumbo

  • Coop legt Jumbo und die Eigenmarke Bau+Hobby zusammen und führt Marke Jumbo weiter, wie der Detailhandelriese mitteilt.
  • Das Filialnetz von Jumbo mit ihren 40 Verkaufsstellen ergänzt die bisherigen 84 Standorte von Bau+Hobby.
  • Coop wird die Verkaufsstellen von Bau+Hobby sowie alle Standorte von Jumbo vollumfänglich weiterführen und die Mitarbeitenden im Verkauf weiterbeschäftigen.
Video
Coop übernimmt sämtliche Jumbo Baumärkte
Aus Tagesschau vom 01.04.2021.
abspielen

Dort, wo langfristig Stellen in der Administration wegfielen, werde Coop den Mitarbeitern nach Möglichkeit ein alternatives Jobangebot unterbreiten.

Die Wettbewerbskommission hatte vor einigen Wochen der Übernahme des Schweizer Baumarktunternehmens Jumbo durch die Coop-Gruppe Genossenschaft ohne Vorbehalte zugestimmt.

Die Umsetzung der genannten Massnahmen wird rund ein Jahr in Anspruch nehmen. Der Verwaltungsstandort befindet sich zukünftig in Dietlikon, wie Coop in der Medienmitteilung weiter schreibt.

Rendez-vous, 27.08.2021, 12:30 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Patrik Müller  (P.Müller)
    Meinen Geheimtipp: Im nahen Ausland gibt es noch grössere und daher zwingend auch bessere Baumärkte! Und der Euro ist auch erst noch billiger und die Mwst bekommt man zurück und und und...
    Warum verkauft Coop die Heimwerkersparte nicht gleich an Hornbach oder so? Das gäbe ein echt fetter Bonus! Halt bloss einmal, aber interessiert das ein richtiger Verwaltungsrat?
  • Kommentar von Fabio Scheidegger  (Fabioski)
    Und immer mehr bewegen wir uns weg von lokalen Kleinbetrieben, hin zu riesigen Konzernen die den kompletten Markt im jeweiligen Segment zu Ihren belieben steuern. Entzückend...
  • Kommentar von Robert Frei  (RFrei)
    Ein Problem für den Kunden ist, dass die beiden Märkte ein qualitativ unterschiedliches Sortiment führen. Während der eine hauptsächlich das führt, was gängig ist und er viel verdient, führt der andere auch Sachen, mit denen er vielleicht nicht so viel Geschäft macht, aber die Bedürfnisse der Kunden besser erfüllt. Ich musste oft zum Zweiten gehen um Dinge zu bekommen die der Erste nicht hatte, obwohl der Zweite für mich umständlicher zu erreichen ist. Hoffentlich baut Coop jetzt da nicht Mist.
    1. Antwort von Hans Bernegger  (hbernegger)
      Ihr Text regt zum Nachdenken an:): Ich denke, sie meinen Jumbo hat auch Nischenprodukte und Coop Bau und Hobby das Übliche - relativ teuer. Aber je nach Standort kommt man vielleicht zu einer umgekehrten Beurteilung..