Zum Inhalt springen
Inhalt

Erste Halbjahresbilanz 2018 Ems wächst kräftig

  • Ems hat im ersten Halbjahr 2018 steigende Rohstoffpreise mit höheren Verkaufspreisen Paroli bieten können.
  • Das Spezialchemieunternehmen steigerte den Umsatz 12,5 Prozent auf 1,20 Milliarden Franken.
  • Der Betriebsgewinn lag mit 339 Millionen Franken um 10,9 Prozent über dem Vorjahreswert.
Legt eine erfreuliche Halbjahresbilanz vor: EMS-CEO Magdalena Martullo-Blocher.
Legende: Legt eine erfreuliche Halbjahresbilanz vor: EMS-CEO Magdalena Martullo-Blocher. Keystone

Wie Ems mitteilt, führten anhaltende Versorgungsengpässe zu weiter steigenden Rohstoffpreisen. Man habe daher die Verkaufspreise erhöht.

Aufgrund der «erfreulichen» Entwicklung von Ergebnis und Liquidität wird die Dividende um weitere 50 Rappen auf insgesamt 18,50 Franken pro Aktie erhöht. Anfang Februar hatte das Unternehmen noch eine Ausschüttung von 18 Franken je Anteil angekündigt.

Die Erwartungen der Finanzanalysten hat Ems mit dem Umsatz erfüllt und mit den Gewinnzahlen übertroffen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Rolf Bolliger (rolf.bolliger@quickline.ch)
    Neid und Missgunst bis hin zu unsachlichen (falschen) Sprüchen prägen die meisten bisherigen Kommentare zum erfolgreichen Geschäftsabschluss der EMS-er Werke, Frau Martullo-Blocher und ihr Unternehmenserfolg wird für die "SVP-Phobien-Geplagten" zum herrlichen "Boxsack", auf den man so richtig dreinschlagen kann! Der erfolgreichen Tochter ergeht es gleich, wie ihrem Vater Dr. Christoph Blocher! Ich bin froh, gibt es in unserem Land noch so erfolgreiche eigene Unternehmen (und gute Steuerzahler)!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Charles Dupond (Egalite)
    Die Loehne fuer die Erkrampfer der Werte werden weiter gedoempt, und der Klau der Wucherer und des Staates vom Rest weiter verschaerft. Derweil die Aktionaere weiter ueberfettet werden. Nicht nur bei Ems....
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Daniel Schmidlin (Tellerwäscher)
    In der Politik hat sie weniger Erfolg, denn hier kann man die Überforderten nicht umschulen, weiterbilden oder schlimmsten Falls entlassen. Zudem zahlt hier der Steuerzahler den ganzen Schlamassel. Die Politik-Aktie wäre wohl die Schlechteste der Welt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen