Zum Inhalt springen
Inhalt

Halbjahreszahlen 2018 Nestlé wächst stärker als erwartet

  • Der Nahrungsmittelriese Nestlé hat den Umsatz im ersten Halbjahr 2018 um gut 2 Prozent auf 43,9 Milliarden Franken gesteigert.
  • Das für die Industrie wichtige organische Wachstum aus eigener Kraft lag mit 2,8 Prozent über den Erwartungen.
  • Dank verschiedenen Sondereffekten stieg der Gewinn um 19 Prozent auf 5,8 Milliarden Franken.

Mit den vorgelegten Zahlen wurden die Schätzungen der Analysten beim Wachstum übertroffen, bei der Marge hingegen knapp verfehlt. Für das Gesamtjahr rechnet das Nestlé-Management neu mit einem organischen Wachstum um 3 Prozent. Zudem solle sich die bereinigte operative Ergebnismarge entsprechend der Zielvorgaben für 2020 entwickeln. Nestlé erwartet dabei Restrukturierungskosten von etwa 700 Millionen für das laufende Jahr.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Charles Dupond (Egalite)
    Nestle beschaeftigt in Vevey 60 Prozent Auslaender und bloefft gar auch damit. Derweil sind in der Riviera der Waadt nicht nur immer mehr 50+ endgueltig arbeitslos. Auch die Jungen muessen endlose Warteschlaufen in Berufswahlschulen, Transitionen, Gratispraktika, Graitsvorleeren usw.pp immer oefter bis lange nach der Volljaehrigkeit durchlaufen, bevor Ihnen die Gnade einer Aufnahme in eine Leere zuteil wird; und das auf dem Puckel der Eltern und des Staates statt der PFZ-Profiteure....
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von W. Pip (W. Pip)
      Eine Leere (!) bei Nestlé... Schöner Vertipper, dessen unabsichtliche Sinnhaftigkeit wie ein guter Wein im Abgang koimmt :-)
      Ablehnen den Kommentar ablehnen