Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Historischer Erfolg Zürcher Kantonalbank erzielt zweitbestes Semesterergebnis

  • Die Zürcher Kantonalbank hat im ersten Halbjahr 2021 einen Konzerngewinn von 487 Millionen Franken erzielt.
  • Das ist der zweithöchste Wert in der Geschichte der Bank. Übertroffen wurde er einzig im Vorjahr mit 537 Millionen Franken.
  • Der Bank flossen zudem hohe Summen an neuen Kundengeldern zu.
Audio
Archiv: «Die ZKB gehört zu den sichersten Banken der Welt»
02:37 min, aus Rendez-vous vom 26.05.2021.
abspielen. Laufzeit 02:37 Minuten.

Der Geschäftserfolg der Zürcher Kantonalbank (ZKB) stieg alles in allem um 4.7 Prozent auf 492 Millionen Franken. Dieser Anstieg ist vor allem dem deutlich tieferen Geschäftsaufwand zu verdanken. Für ein weiteres Rekordergebnis unter dem Strich fehlten indes ausserordentliche Erträge, die im Vorjahr dem Halbjahresergebnis der ZKB noch zum letzten Glanz verhalfen.

«Ich freue mich, dass wir nach den Rekordzahlen im ersten Halbjahr 2020 erneut ein sehr erfreuliches Ergebnis präsentieren können», sagt Martin Scholl, CEO der Zürcher Kantonalbank. «Das bestätigt einmal mehr: Unser diversifiziertes und stabiles Geschäftsmodell bewährt sich auch in herausfordernden Zeiten.»

ZKB-Chef Martin Scholl freut sich über das Halbjahresergebnis.
Legende: ZKB-Chef Martin Scholl freut sich über das Halbjahresergebnis. Keystone

Das rekordhohe Halbjahresergebnis des Vorjahres, das unter anderem auf die hohen Handelsvolumen zu Beginn der Coronakrise und ausserordentliche Gewinne aus dem Verkauf von Beteiligungen zurückzuführen war, erreicht die Bank damit nicht mehr. So fiel der Erfolg aus dem Handelsgeschäft mit 209 Millionen Franken 23 Prozent tiefer aus als im Jahr davor.

Im Zinsengeschäft, dem grössten Geschäftsfeld der Bank, musste die ZKB ein Minus hinnehmen. Dessen Erfolg sank um drei Prozent auf 600 Millionen Franken. Ausschlaggebend für diesen Rückgang war einerseits ein weiter gesunkener Zinsertrag, anderseits höhere Rückstellungen für mögliche Kreditausfälle.

Hoher Zufluss neuer Kundengelder

Bei der Kundschaft geniesst die Bank offensichtlich weiterhin ein hohes Vertrauen: So konnte die ZKB neue Kundengelder im Umfang von 11.8 Milliarden Franken einsammeln. Insgesamt stiegen die von der ZKB verwalteten Vermögen um rund 30 Milliarden auf 391.8 Milliarden Franken.

Zum weiteren Verlauf des Jahres 2021 äussert sich die ZKB in ihrem Communiqué zurückhaltend. «Die Konjunkturindikatoren entwickeln sich positiv, wenngleich sie für das dritte Quartal eine leichte Verlangsamung des Wirtschaftswachstums andeuten», sagt ZKB-Chef Martin Scholl. «Wir sind dennoch zuversichtlich, dass wir auch im zweiten Halbjahr 2021 ein ansprechendes Ergebnis erwirtschaften werden.»

Regionaljournal Zürich Schaffhausen, 27.08.2021, 08:30 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.