Zum Inhalt springen
Inhalt

Hohe Exportzahlen Teure Schweizer Uhren boomen im Ausland

  • Vor allem der Export von Schweizer Uhren nach Hongkong florierte im August.
  • Auch in China und in den USA waren Schweizer Uhren wieder begehrt, während die Verkäufe in Europa stagnierten.
Uhr wird geputzt.
Legende: Sind im Ausland gefragt: Teure Schweizer Uhren. Keystone

Das Geschäft mit der Zeit boomt: Schweizer Uhrenhersteller haben diesen August erneut mehr Uhren ins Ausland verkauft als im Vorjahresmonat. Die Exporte steigerten sich um über 5 Prozent. Nach Angaben des Schweizerischen Uhrenverbands kletterten die Exporte somit auf 1,5 Milliarden Franken.

In Hongkong sind Schweizer Uhren begehrt

Damit setzen die Uhrenexporte gemäss Verband ihr Wachstum weiter fort. Vor allem Uhren, die mehr als 500 Franken kosten, waren im Ausland begehrt. Im wichtigsten Absatzmarkt Hongkong florierten die Verkäufe im August. Auch in den zuletzt hapernden Märkten USA und China waren Schweizer Uhren wieder gefragt.

Schlechtes Geschäft in Europa

Derweil läuft der Markt in Europa weniger gut: Die Ausfuhren nach Grossbritannien stagnierten. In andern grossen Ländern Europas wie Frankreich, Italien oder Spanien schrumpften die Verkäufe jeweils um rund 9 Prozent. Nur nach Deutschland wurden mehr Uhren ausgeführt. Insgesamt stagnierten die Schweizer Exporte im August: Gegenüber dem Juni stiegen sie um deutlich weniger als 1 Prozent. Nominal betrugen sie somit rund 18,3 Milliarden Franken.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Fritz Frei (Fritz Frei)
    Ein gutes Abbild der Wirtschaftskraft. Deutsche, Chinesen und Amerikaner können sich diese Luxus-Gadgets leisten und freuen sich daran. Exit-Briten wissen, dass sie am letzten Hemd hängen. Was sie allein sich selbst zuzuschreiben haben. Den Schweizern wird es nicht anders gehen, wenn sie nicht weiterhin aussen vor bleiben und zähneknirschend EU-Recht nachvollziehen wollen. EU-Beitritt oder wirtschaftlicher Niedergang, das sind die Alternativen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Danny Kinda (Kinda)
    Dafür hält sich meine Begeisterung in überschaubaren Grenzen. Ich habe vor 2 Jahren eine Tag Heuer aus der Heritage Linie gekauft. Kostenpunkt 5000 Franken. Die angegebene Gangreserve von 42 habe ich nicht einmal annäherungsweise erreichen können und die Zeiger stehen jetzt, nachdem die Garantie abgelaufen ist, auch schief. Der Sekundenzeiger ist nicht in der Mitte sondern versetzt. Ich habe mir die Uhr wegen ihrer Geschichte und Technik gekauft ganz ehrlich: Bin enttäuscht.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Hans Zaugg (Hans Zaugg)
      Haben Sie die Uhr im Fachgeschäft gekauft? Bei Uhren von ominöser Herkunft könnte es sich ja auch um eine Fälschung handeln! Und was viele nicht wissen: Armbanduhren muss man zuerst aufziehen, und erst dann beginnt das Automatikwerk zu laufen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Nicolas Dudle (Nicolas Dudle)
      Mein Vorschlag (ohne zu wissen, was Sie schon alles unternommen haben): Sprechen Sie nicht beim Händler, sondern bei Tag Heuer direkt vor und verkaufen Sie dieses Ereignis so, dass die Kenntnis der Probleme für die Firma international von existentieller Bedeutung ist. Der schlechte Ruf verbreitet sich extrem rasch; das kann sich kein Luxusgüterhersteller leisten. - Ich kann nicht garantieren, aber mir vorstellen, dass sich Tag Heuer mit einer verbesserten Version aus der Heritage-Linie bedankt.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen