Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video SRF-Digitalredaktor Tschirren: «Ein weiterer Schritt weg von der Hardware und hin zu den Diensten» abspielen. Laufzeit 00:35 Minuten.
Aus News-Clip vom 25.03.2019.
Inhalt

Lange erwartet Apple lanciert Streaming-Dienst

  • Apple hat im kalifornischen Cupertino einen eigenen Video-Streaming-Dienst Namens Apple TV Plus vorgestellt.
  • Mit eigens produzierten Serien und Filmen will das Unternehmen in Konkurrenz zu Diensten wie Netflix oder Amazon Prime Video treten.
  • Weiter soll die TV-App auf den eigenen Geräten ausgebaut werden und Zugriff auf Pay-TV-Kanäle bieten.

Die Investitionen in einen eigenen Streaming-Dienst lägen angesichts rückläufiger i-Phone-Verkäufe auf der Hand, sagt SRF-Digitalredaktor Jürg Tschirren. «Services wie Abonnementsdienste, Apple Music beispielsweise, wachsen bereits, da ist es natürlich attraktiv, dies weiter auszubauen.» Nun auch Video-Streaming anzubieten sei in diesem Sinne ein weiterer Schritt weg von der Hardware und hin zu den Diensten.

Für einzelne Projekte des lange erwarteten eigenen Streaming-Dienstes verpflichtete der Konzern bekannte Filmemacher wie Steven Spielberg und J. J. Abrams sowie Hollywood-Stars wie Jennifer Aniston und Reese Witherspoon. Spielberg kam selbst nach Cupertino, um den Service vorzustellen.

Legende: Video Der Konsument könnte am Ende auch in die Röhre schauen abspielen. Laufzeit 03:45 Minuten.
Aus 10vor10 vom 25.03.2019.
Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.