Zum Inhalt springen

Header

Video
Kurz-Analyse Roman Mezzasalma: «Wachstum als Hauptmotiv»
Aus News-Clip vom 18.11.2019.
abspielen
Inhalt

Mega-Deal von 3,1 Milliarden Schweizer Börse will spanische Börse übernehmen

  • Die Schweizer Börsenbetreiberin SIX unterbreitet der spanischen Börsen- und Finanzmarktinfrastrukturgruppe Bolsas y Mercados Españoles («BME») ein milliardenschweres Übernahmeangebot.
  • Kommt der Deal zu Stande, entstünde der drittgrösste Finanzmarktinfrastrukturanbieter Europas. Allerdings hat auch Euronext Interesse angemeldet.

Das Übernahmeangebot besteht laut einer Mitteilung der SIX aus einem Barübernahmeangebot für 100 Prozent des Aktienkapitals von BME. Die SIX ist bereit, 34 Euro pro BME-Aktie zu bezahlen. Dies würde einem Gesamtpreis von gut 2,8 Milliarden Euro oder umgerechnet rund 3,1 Milliarden Franken entsprechen.

Kurz-Analyse Roman Mezzasalma: «Wachstum als Hauptmotiv»

Wachstum und Grösse scheinen die Hauptmotive für das Übernahmeangebot an die spanische Börse zu sein. Zusammen würde die schweizerisch-spanische Kombination in Europa auf Platz 3 vorrücken. Wachsen will aber auch Europas Nummer 2, Euronext. Auch sie bietet für die spanische Börse mit. Womit sich abzeichnet: Falls die Übernahme am Ende klappt, wird sie teuer. Vermutlich teurer als die bisher gebotenen 3,1 Milliarden Franken.

Weshalb also so viel Geld ausgeben? Etwa deswegen, weil die EU der Schweizer Börse seit letztem Sommer die Anerkennung verweigert? SIX sagt zwar nein. Um dennoch anzufügen, man werde eine Gruppe mit einer starken Präsenz in Europa sein.

Roman Mezzasalma leitet die Wirtschaftsredaktion von Fernsehen SRF.

Euronext bestätigt Gespräche

Ebenfalls an BME interessiert ist der europäische Börsenbetreiber Euronext. Das Unternehmen bestätigt Gespräche mit dem spanischen Konkurrenten über eine mögliche Übernahme. Euronext betreibt derzeit die Börsen in Amsterdam, Brüssel, Dublin, Lissabon und Paris. Berichten zufolge ist Euronext zudem am italienischen Börsenbetreiber Borsa Italiana interessiert.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Wolfgang Bortsch  (a2b3c4d5)
    Seit Urzeiten der Menschheit spielt Geld eine "Riesenrolle" im
    Leben der Menschen :
    Das Verhältnis ( besser gesagt - das Mißverhältnis ) USA - Japan
    Ende der 30-er Jahre/Anfang der
    40-er Jahre des vorigen Jahrhunderts waren ja auch wirtschaftliche Mißtöne in dieser
    oder jener Form----der Angriff vom
    7. D e z e m b e r 1 9 4 1
    war eine u n m ö g l i c h - a u s g e a r t e t e Diskussion um Wirtschaft und Sonstiges damit
    verbundenes !
    A c h t u n g auf die Neuzeit !
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von S. Borel  (Vidocq)
    Ach ja... hat nichts mit der Börsenanerkennung zu tun? Schon im August kursierten Gerüchte in diese Richtung, die von SIX natürlich dementiert wurden... will man da noch schnell handeln, bevor es evtl. zum RA-Nein kommt? Wenn sich das mal nicht zu einem Grounding II entwickelt... Wachstum um jeden Preis hatten wir doch schon mal...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Stefan Wälchli  (Stewi)
    Das erinnert mich irgendwie an die Zukäufe der Swissair...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen