Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Niedrigere Energiepreise Stromkonzern Axpo verdient weniger

  • Der Stromkonzern Axpo hat im jüngsten Geschäftshalbjahr weniger verdient.
  • Die Einnahmen aus der Strom-Produktion und dem Handel gingen in den sechs Monaten von Oktober bis März um 15 Prozent zurück – auf 2,5 Milliarden Franken.
  • Der Gewinn halbierte sich auf knapp 200 Millionen Franken.
  • Der Konzern begründet den Umsatzrückgang hauptsächlich mit den niedrigeren Energiepreisen.

Dass das Unternehmensergebnis um knapp 54 Prozent auf 196 Millionen Franken sank, sei laut Axpo zu relativieren. 2016/17 habe der Konzern von einmaligen Sonderfaktoren profitiert. Abgesehen davon hätten die Tiefstpreise im Energiesektor die Bilanz getrübt.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?