Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Projekt Eisenbahnbrücke Implenia zieht Grossauftrag in Norwegen an Land

  • Der Baukonzern Implenia hat den Zuschlag für den Bau der längsten Eisenbahnbrücke Norwegens erhalten.
  • Das Gesamtauftragsvolumen beträgt umgerechnet rund 190 Millionen Franken. Das Projekt hat einen klaren Fokus auf Nachhaltigkeit, startet im zweiten Quartal 2022 und wird voraussichtlich im Jahr 2027 abgeschlossen sein.
Video
Aus dem Archiv: Implenia konzentriert sich auf Deutschland und die Schweiz
Aus Tagesschau vom 27.10.2020.
abspielen. Laufzeit 39 Sekunden.

«Bane NOR», das für die Bahninfrastruktur Norwegens verantwortliche staatliche Unternehmen, habe Implenia mit dem Bau der doppelspurigen Tangenvika-Eisenbahnbrücke beauftragt, teilte der grösste Schweizer Baukonzern mit.

Die Eisenbahnbrücke umfasse eine 1022 Meter lange Spannbetonbrücke, sowie einen rund zwei Kilometer langen Bereich über Land mit einer Wildtierüberführung.

Der Bau soll mit geringstmöglichen Auswirkungen auf die Umwelt im und um den Mjøsa-See, der eine wichtige Trinkwasserquelle ist, erfolgen.

SRF 4 News, 25.04.2022, 12 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen