Zum Inhalt springen

Rekordmarke überschritten Amazon knackt die Billionengrenze

  • Die Amazon-Aktie kostete im Handelsverlauf bis zu 2050 Dollar.
  • Später gab die Notierung allerdings wieder nach, so dass der Börsenwert wieder unter eine Billion Dollar sackte.
  • Anfang August hatte der iPhone-Hersteller Apple als erstes börsennotiertes Privatunternehmen überhaupt diese Schwelle übersprungen.
Amazon-Logo auf Kartonschachteln
Legende: Die Amazon-Aktie hat kurzzeitig die Billionenmarke geknackt. Reuters

Es war, als hätten es die Börsianer an der Wall Street am Dienstag geradezu darauf angelegt, diese magische Marke zu knacken. Denn während der Gesamtmarkt zur Schwäche neigte, stieg der Kurs von Amazon in den ersten beiden Handelsstunden langsam, aber stetig. Als die Billionenmarke schliesslich überschritten war, gab der Kurs wieder leicht nach.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Sascha Freitag (SF)
    Heute bestellt, morgen geliefert. Eine geile Sache im Vergleich zu anderen Shops, die nichts an Lager haben, dafür dann aber auch noch ausserirdische Preise verlangen. Gibt noch ein paar Shops in der Schweiz, die direkt ab Hersteller liefern lassen, die sind auch top. Und wenn es niemand hat, gibt es den Artikel bei Alibaba. Wie stehen die wertmässig?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Andreas Hug (AndiHug)
    1 million mal 1 million. wow. ob das noch gesund ist lässt sich bezweifeln. sicher nicht für die umwelt. gigantismus in reinform.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Andreas Baumann (Andreas Baumann)
    Ich kauf fast nur in Amazone . geiz ist geil und solange die Schweizer Löhne nicht den Schweizern Preisen Angepasst werden und nur die Oberste Schicht , Nähmlich die Chefs was von der Kohle haben sollten wir alle enete Grenze Einkaufen . Nur so Sinken die èberrissenen Schweizer Preise Irgend wann . und wer in Der Schweiz EInkauft , selber Schuld , Meine ganz Persönliche Meinung , den mir Schneidet Ende Monat auch Niemand eine Scheibe Brot ab .
    Ablehnen den Kommentar ablehnen