Zum Inhalt springen

Header

Video
Woran es liegt, dass es weniger Konkurse gibt.
Aus Tagesschau vom 05.02.2021.
abspielen
Inhalt

Rückgang der Firmenkonkurse Was die Coronahilfen mit «Zombie-Firmen» zu tun haben

Dank Hilfsmassnahmen nimmt die Anzahl Konkurse im Januar im Vergleich zum Vorjahr ab. 3 Fragen und Antworten.

Warum ist die Konkurswelle bisher ausgeblieben? Die Antwort liegt auf der Hand: Wegen der massiven Hilfsmassnahmen – seien es die Corona-Kredite vom Frühling oder die nun anlaufenden Härtefallmassnahmen – sind viele Firmen nach wie vor existent. Das soll auch so sein und ist die Idee der Hilfsmassnahmen. Diese haben aber auch einen Nebeneffekt: Firmen, die unter normalen Umständen längst hätten Konkurs anmelden müssten, sind auch nach wie vor im Geschäft. Diese werden zu sogenannten «Zombie-Firmen».

Wie verbreitet sind «Zombie-Firmen»? Klar ist, dass es mittlerweile eine gehörige Anzahl solcher Firmen geben muss, wie ein genauerer Blick auf die Zahlen zeigt. Denn der Rückgang der Konkurse ist genau in den Branchen am stärksten, in denen es normalerweise am meisten Konkurse gibt. Also in der Gastro-, der Einzelhandels- und der Handwerksbranche.

Kommt irgendwann die grosse Konkurswelle? Es ist anzunehmen, dass – wenn die Krise dereinst vorbei ist und die Hilfsmassnahmen auslaufen – es zu einer grösseren Konkurswelle kommt. Wenn die Härtefallhilfen aufgebraucht sind und die Kredite fällig werden, werden viele der «Zombie-Firmen» in Zahlungsschwierigkeiten kommen. Ein Ende mit Schrecken ist zu erwarten.

Tagesschau vom 5.02.2021, 19.30Uhr

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Patrick Steiner  (vb22)
    .....und die Kredite fällig sind.....
    Mein Steuergeld kommt also nicht mehr zurück. Warum wundert mich das nun nicht?
  • Kommentar von Peter Hirschi  (phirschi)
    Hier verhält es sich wie bei den Flüchtlingen..

    Ich kann 10 Flüchtlinge aufnehmen mit dem Wissen nur 1-2 wirklich gerettet zu haben oder ich kann 10 abweisen mit dem Wissen 1-2 in den Tod geschickt zu haben.

    Bei den Firmen ist einfach die Quote etwas besser. Wenn ich 9 von 10 Firmen retten kann ist das ein guter Schnitt. Schmarotzer wird es immer geben.
  • Kommentar von Ivano Boesch  (iboesch)
    Ich weiss nicht wie sinnvoll es ist Firmen künstlich am Leben zu erhalten und aufgrund dessen möglicherweise ihre Mitbewerber zu schädigen. Es gibt jedes Jahr Konkurse und diese natürliche Bereinigung ist auch sinnvoll.