Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Sattelfest in der Krise ZKB steigert Halbjahresgewinn deutlich

  • Die Zürcher Kantonalbank (ZKB) schreibt im ersten Halbjahr 2020 einen Konzerngewinn von 537 Millionen Franken.
  • Sie schneidet damit klar besser ab als im Vorjahressemester 2019. Damals betrug der Konzerngewinn noch 418 Millionen Franken.
  • Die Bank hat im ersten Halbjahr 2020 Corona-Notkredite im Umfang von rund einer Milliarde Franken gesprochen.

Die Zürcher Kantonalbank (ZKB) hat in der ersten Jahreshälfte 2020 den Gewinn kräftig gesteigert. Sie profitierte dabei vom regen Handel im Zuge der Marktverwerfungen wegen der Coronakrise.

Der Reingewinn der ZKB machte im ersten Semester einen Sprung um rund 28 Prozent auf 537 Millionen Franken, wie die Bank mitteilte. Dazu trug auch der ausserordentliche Ertrag von 25 Millionen Franken aus dem Verkauf der 10-Prozent-Beteiligung an Homegate und dem Verkauf des BVG-Verwaltungsgeschäfts der Swisscanto-Vorsorge bei.

Handelsgeschäft als Zugpferd

Der Geschäftserfolg erhöhte sich um knapp 12 Prozent auf 469 Millionen Franken. Der Geschäftsertrag kletterte um rund 12 Prozent auf 1.3 Milliarden Franken, während die Kosten ebenfalls um 13 Prozent auf 0.8 Milliarden Franken stiegen.

Zugpferd war vor allem das Handelsgeschäft, wo sich der Erfolg auf 272 Millionen Franken fast verdoppelte. Aber auch in den anderen Sparten konnte die Bank zulegen. Das wichtigste Standbein, das Zinsengeschäft, steigerte den Nettoerfolg um 2.1 Prozent auf 619 Millionen Franken.

Weiter konnte die Bank Neugelder im Umfang von 13,6 Milliarden Franken bei Kunden einsammeln. Dies liess die Kundenvermögen insgesamt um 4,5 Milliarden auf 337.8 Milliarden Franken ansteigen.

7600 Frimen profitierten von Corona-Notkrediten

Die ZKB hat in der ersten Jahreshälfte Corona-Notkredite im Umfang von rund einer Milliarde Franken gesprochen. Insgesamt profitierten über 7'600 Firmen von der Solidarbürgschaft des Bundes und des Kantons.

Dabei hätten die allermeisten Firmen Kredite mit Bundesbürgschaft bis 500'000 Franken in Anspruch genommen, teilte die ZKB im Rahmen ihres Halbjahresergebnisses mit.

Eine coronabedingte Akzentuierung von Kreditausfällen stellte die Bank bis anhin nicht fest.

SRF 4 News, 28.08.2020; 07.30 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Rolf Künzi  (Unbestimmt)
    Eigentlich wirklich erstaunlich, dass unser Bankensystem noch immer so stabil ist. Wer sieht schon all die Aktionen die im Hintergrund erfolgen, dass dies noch möglich ist. Es gibt Namhafte Ökonomen in den USA die einen Dollarcrash sogar für den Herbst voraus sagen. Peter Schiff ist so ein Dollarcrash Prophet. Sicher ist, es wurde viel zu viel Geld gedruckt. Sei es DOLLAR oder Euro, das sind riesige Geldseen die immer schwerer zu beherrschen sind. Paradox, Zuviel Geld und doch zu wenig.
  • Kommentar von Ueli von Känel  (uvk)
    Haben die Angestellten und die Kunden auch etwas vom Gewinn oder bereichern sich allein die Chefetage und die Grossaktionäre - wie fast immer?
  • Kommentar von Martin Waldvogel  (Martin Waldvogel)
    Bei soviel Gewinn darf die ZKB jetzt ruhig die Zinsen auf den Sparkonti wieder etwas erhöhen...
    1. Antwort von Ueli Baumgartner  (Beumli)
      Vergiss es, immer so das Geld ist dank neuen Gebühren angehäuft worden und der Rest gehöhrt nun einfach jemand anderem.....