Zum Inhalt springen

Header

Audio
Hypothekarzinsen ziehen wieder an
Aus HeuteMorgen vom 12.01.2022.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 17 Sekunden.
Inhalt

Schweizer Immobilienmarkt Hypothekarzinsen auf langjährige Kredite steigen wieder

    • In der Schweiz werden derzeit die Hypotheken etwas teurer. Dies zeigt eine aktuelle Umfrage.
    • Die Hypothekarzinsen für langjährige Kredite sind auf den höchsten Stand seit vier Jahren gestiegen.
    • In der Zeit der Pandemie war die Nachfrage nach Eigenheimen besonders gross.

Wer sich ein Haus oder eine Wohnung kaufen will, braucht in der Regel Geld. Zum Beispiel von der Bank eine Hypothek. Diese Hypotheken waren in den vergangenen Jahren so billig wie noch nie. Doch nun kommt allmählich Bewegung in den Markt.

Laut einer aktuellen Umfrage der Zeitung «Finanz und Wirtschaft» ist der Hypothekarzins im Durchschnitt um rund 0.25 Prozentpunkte gestiegen – innerhalb eines Monats. Für zehnjährige Hypotheken zum Beispiel verlangen die Banken inzwischen bis zu 1.6 Prozent Zins.

Die Banken sind vorsichtiger geworden. Aufgrund der steigenden Inflation werden auf dem Kapitalmarkt höhere Zinsen verlangt als auch schon. Dies schlägt auf die Hypotheken durch.

Audio
Wird das Eigenheim jetzt noch unerschwinglicher?
aus Rendez-vous vom 12.01.2022.
abspielen. Laufzeit 4 Minuten 9 Sekunden.

Kaum Auswirkungen auf Immobilienmarkt

Box aufklappen Box zuklappen

Die etwas teureren Hypotheken hätten derzeit nur wenig Auswirkungen auf den Kauf von Eigenheimen, ist Claudio Saputelli überzeugt. Er leitet bei der UBS den Bereich Immobilien-Research. «Die Banken wenden bei der Hypothekenvergabe sowieso den kalkulatorischen Zins von 4.5 bis 5 Prozent an.» Deshalb ändere sich bei der Tragbarkeit einer Hypothek eigentlich nichts.

Und auch die Nachfrage nach Wohneigentum werde durch den leichten Zinsanstieg kaum gebremst: «Dafür müsste der Zinsanstieg deutlich stärker sein.» Für die nächsten Monate geht Saputelli nicht davon aus, dass die Tiefzinsphase rasch beendet wird: «Wir sehen deshalb keinen Grund zur Panik für die Eigenheimbesitzer.»

Pandemie steigert Nachfrage nach Eigenheim

Das Geschäft mit den Hypotheken ist in der Schweiz in den vergangenen Jahren markant gewachsen. Viele haben Schulden gemacht, um sich ein Haus oder eine Wohnung kaufen zu können. In der Zeit der Pandemie war die Nachfrage nach Eigenheimen besonders gross.

Die Hypothekenkredite haben in den letzten zehn Jahren bei den Banken um 43 Prozent zugenommen, auf inzwischen 1100 Milliarden Franken, wie aktuelle Zahlen zeigen.

Heute Morgen, 12.01.2022, 8 Uhr

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen