Zum Inhalt springen
Inhalt

Wirtschaft Schweizer Wirtschaft optimistisch für 2014

Der Aufschwung der Schweizer Industrie verläuft weiterhin stabil. Auch im letzten Monat des vergangenen Jahres kletterte das KOF-Konjunkturbarometer. Der Ausblick für 2014 ist verheissungsvoll.

Das Wachstum der Schweizer Wirtschaft wird sich laut dem KOF-Konjunkturbarometer beschleunigen. Der von der Konjunkturforschungsstelle der ETH Zürich KOF errechnete Frühindikator ist im Dezember um 0,1 auf 1,95 Punkte gestiegen. Das sei der höchste Stand seit Juli 2011, teilte die KOF mit.

Der nun seit neun Monaten dauernde Anstieg bekräftige das Vertrauen in die derzeitige Aufwärtsphase der Schweizer Konjunktur, hiess es. Das Barometer signalisiere eine weitere Zunahme der Wachstumsraten des Schweizer Bruttoinlandproduktes (BIP).

Stabiles Wachstum in 2014

Rückgrat des Wachstums ist die von Industrie, Konsum und Exporten begünstigte weiterhin positive Entwicklung des «Kern-BIPs». Dagegen zeigen die Indikatoren für das Baugewerbe und das Kreditgewerbe nach unten. Laut KOF ist in diesen beiden Sektoren eine «etwas langsamere Entwicklung» zu erwarten.

Ökonomen haben für die Schweizer Wirtschaft ein Wachstum von 2,0 bis 2,6 Prozent im Jahr 2014 vorausgesagt. Die KOF veranschlagte 2,2 Prozent nach 1,9 Prozent für 2013.

Trübe Stimmung

Kleiner Dämpfer zum Jahresende: Die Stimmung der Schweizer Industrie hat sich überraschend eingetrübt. Der Einkaufsmanagerindex sank im Dezember gegenüber dem Vormonat um 2,6 Zähler auf 53,9 Punkte. Ökonomen hatten mit einen Anstieg gerechnet. Den generellen Aufwärtstrend sehen Experten nicht in Gefahr. Die Ausgangslage für 2014 gilt als gut.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.