Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Historischer Tag an der Schweizer Börse abspielen. Laufzeit 00:18 Minuten.
Aus SRF Börse vom 18.06.2019.
Inhalt

SMI über 10'000 Punkte Der Reiz der Schweizer Aktien

Täglich hören wir von Handelsstreitigkeiten, Regierungskrisen und einem Wirtschaftsabschwung. Doch die Anleger lässt dies kalt. Der SMI steigt auf ein historisches Hoch, auch die anderen bedeutenden Börsen legen zu. Ist das nicht ein Widerspruch? Nein. Denn die Aktienmärkte können auf die Schützenhilfe der Notenbanken zählen.

Attraktive Aktien

In zuletzt unsicheren Zeiten versorgten sie das System regelmässig mit Geld, senkten die Zinsen. Gerade heute liessen die europäischen Währungshüter durchblicken, sie seien bereit, die Zinsen weiter zu senken. Auch von der US-Notenbank erwarten Experten mindestens drei Zinssenkungen dieses Jahr. Und das hat zur Folge, dass Aktien attraktiv bleiben.

Geld in Zinsprodukte anlegen, bringt hingegen keine Rendite mehr. Obligationen sind unattraktiv wie selten, vom Sparkonto wollen wir gar nicht reden. Es herrscht ein Anlage-Notstand. Aktien gelten zwar als riskantere Anlage, bringen aber meist eine ordentliche jährliche Dividende. Grosse Anleger haben ihren Aktienanteil deshalb laufend erhöht und so die Kurse befeuert.

Der Franken als sicherer Hafen

Interessant ist, dass Schweizer Aktien derzeit mehr gefragt sind als ausländische Titel. Auch dies lässt sich mit den globalen Unsicherheiten erklären: Es gibt hierzulande vergleichsweise viele defensive Aktien, die nicht so stark von der Konjunktur abhängig sind. Solche Titel sind derzeit gefragt. Bestes Beispiel ist die Nestle-Aktie. Sie legte seit Jahresbeginn satte 27 Prozent zu und zieht den SMI mit. Auch der Franken gilt in schwierigen Zeiten als sicherer Hafen für die Anleger. Anlagen in Schweizer Franken ziehen.

Und an alle, die denken, hätte ich doch, sei gesagt: Es ist auch immer alles eine Frage des Timings. Wer kurz vor der Finanzkrise in Schweizer Aktien investiert hat, ist heute nicht viel reicher. Damals erreichte der SMI schon mal 9500 Punkte.

Andi Lüscher

Andi Lüscher

Wirtschaftsredaktor, SRF

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Andi Lüscher arbeitet seit 2011 für Schweizer Radio und Fernsehen SRF. Er ist Wirtschaftsjournalist und Moderator der Sendung «SRF Börse». Er publiziert insbesondere zu den Themen Börse, Finanz- und Arbeitsmarkt.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.