Zum Inhalt springen
Inhalt

WEF 2013 WEF-Vorschau: Highlights des 2. Tages

Der Streit um die Zukunft von Europäischer Union und Euro beschäftigt heute das World Economic Forum. Auf dem Programm stehen unter anderem die Reden der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel und des britischen Premierministers David Cameron.

Legende: Video WEF-Vorschau: Die Highlights von Tag 2 abspielen. Laufzeit 01:12 Minuten.
Aus News-Clip vom 24.01.2013.

Auf die Reden der deutschen und der britischen Regierungsspitze darf man gespannt sein. Letztes Jahr hatten Angela Merkel und David Cameron ganz unterschiedliche Standpunkte vertreten – gestern kündigte der Premier an, sein Volk über den Verbleib seines Landes in der EU abstimmen zu lassen. Dies hat die europäischen Partner massiv unter Druck gesetzt und dürfte auch Angela Merkel nicht kalt lassen.

Zudem werden die Regierungschefs von Irland, Italien, Polen und den Niederlanden zu einer Podiumsdiskussion über die besten Wege zur Überwindung der Euro-Schuldenkrise erwartet.

Ban Ki Moon und Bill Gates

Ebenfalls auf dem Programm steht eine Analyse des globalen Zustandes der Wirtschaft – wie können strauchelnde Länder gestärkt werden? Die Millenium-Entwicklungsziele laufen 2015 aus – welches sind die Prioritäten für die nächste Entwicklungs-Agenda? An dieser Diskussion werden auch UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon und US-Unternehmer Bill Gates teilnehmen.

Auch über sportliche Grossereignisse und deren Kosten und Nutzen wird am WEF diskutiert – gespannt auf diese Diskussion dürften auch die Befürworter und Gegner der geplanten Olympischen Spiele 2022 in Davos und St. Moritz sein.

Im Open-Air-Studio

Reto Lipp und Axel Weber
Legende: Im Studio mit Axel Weber. SRF

Im Interview mit Reto Lipp und Stephan Klapproth stehen heute u. a. folgende Gäste:

  • Daniel Kahneman, Nobelpreis-Träger (ca. 14:00 Uhr)
  • Axel Weber, VR-Präsident UBS (ca. 16:30 Uhr)
  • Harry Hohmeister, Chef Swiss (ca. 16:40 Uhr)
  • Ian Bremmer, US-Wissenschaftler (ca. 17:20 Uhr)

Ausstrahlungs-Zeiten unter Vorbehalt

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.