Zum Inhalt springen
Inhalt

WEF 2014 «Europa ist gut vorangekommen»

«Is Europe Back?» war eine der vieldiskutierten Fragen am WEF in Davos. Die Antworten darauf fielen unterschiedlich aus. Zu den Optimisten zählt Deutschlands Finanzminister Wolfgang Schäuble. Europa sei noch nicht über den Berg, sagt er, aber auf gutem Weg.

Wolfgang Schäuble beim WEF in Davos
Legende: «Die Grundlagen des Erfolgs nicht vergessen»: Wolfgang Schäuble beim WEF in Davos Keystone

Eine der grossen Fragen, die die Teilnehmer des diesjährigen Weltwirtschaftsforums in Davos umtrieb, war die nach dem Zustand Europas. «Is Europe Back», fragten die Veranstalter. Tenor am WEF: Mit Europa sei wieder zu rechnen, der schlimmste Teil der Krise überwunden.

Den Optimismus teilt auch Deutschlands Finanzminister Wolfgang Schäuble. «Wir sind in Europa gut vorangekommen», sagte er im «Echo der Zeit» von Schweizer Radio und Fernsehen.

Europa sei noch nicht ganz über den Berg, aber sicher auch nicht mehr die Quelle der weltwirtschaftlichen Beunruhigung. «Insofern ist Europa zurück.»

«Spanien hat das toll gemacht»

Der alte und neue deutsche Finanzminister würdigte die Fortschritte, die die Krisenstaaten Europas in den vergangenen Jahren gemacht hätten. «Spanien hat das toll gemacht, Irland ist auf einem guten Weg, Griechenland hat grosse Fortschritte gemacht», sagte er. Er mahnte, bei den Reformen nicht nachzulassen.

Schäuble verteidigte die Euro-Rettungspolitik. «In einer Gemeinschaft kann es dem einen nicht dauerhaft gut und dem anderen nicht dauerhaft schlecht gehen. Deshalb arbeiten wir daran, dass alle stärker werden.»

Legende: Video «WEFocus» zu «Is Europe back?» abspielen. Laufzeit 26:50 Minuten.
Aus News-Clip vom 22.01.2014.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.