Zum Inhalt springen

Header

Audio
Bergbau-Konzern will nun auch Getreidehändler werden
Aus SRF 4 News aktuell vom 24.05.2017.
abspielen. Laufzeit 01:26 Minuten.
Inhalt

Mögliche Übernahme Wird Rohstoffhändler Glencore jetzt noch grösser?

  • Glencore, einer der grössten Rohstoffkonzerne weltweit, plant den amerikanischen Getreidehändler Bunge zu übernehmen.
  • Ob es zu einer Einigung kommt, ist aber noch offen.
  • Bunge dementiert, dass Übernahme-Gespräche mit Glencore stattgefunden haben.

Von Übernahme-Gersprächen berichtet das «Wall Street Journal». Laut Insidern haben die zwei Unternehmen in der Vergangenheit darüber gesprochen, in Nordamerika zu kooperieren. Aber nicht über eine Fusion. Eine Person, die mit dem Vorgang vertraut ist, meint: Glencore hat früher zwar Interesse gezeigt, Bunge aber lehnte dies ab.

Jetzt, wo das Zuger Unternehmen Glencore sein Interesse für Bunge öffentlich bekundet hat, brodelt die Gerüchteküche. Erst vor kurzem haben sich in der Saatgut- und Agrarchemiebranche einige Firmen zusammengeschlossen.

Die Getreidehändler stehen seit ein paar Jahren unter Druck. Unter anderem wegen des weltweiten Überangebots und den geringen Handelsmargen. Einigen Firmen macht auch die Konkurrenz aus China und Japan zu schaffen.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Nicolas Dudle  (Nicolas Dudle)
    Ein "weltweites Überangebot" an Getreide und dennoch immer noch Hungergebiete in der Welt - das sollte nun jedem die richtigen Rückschlüsse ermöglichen.