Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Aus der Älplerküche Drei Alp-Rezepte: Brennnessel-Spätzli, Enzianschnaps und Ghee

Radio SRF 1 sendet während zwei Wochen von einer Alp im Berner Simmental. Unter dem Motto «Ralph z'Alp» lebt und arbeitet Moderator Ralph Wicki vom 23. August bis am 3. September auf der Alp Morgeten. Klar, dass sich die Kochsendung «A point» den kulinarischen Seiten des Älplerlebens widmet.

Brennnessel-Spätzli mit gerösteten Zwiebeln und Käse

Spätzli gibt in allen Variationen. Es müssen aber nicht immer Spinat- oder Kürbisspätzli sein. Es gibt Spätzli, da liegen die Zutaten schon rund um das eigene Haus verteilt – auf der Alp oder auch im Flachland. Man muss nur ein bisschen genauer hinschauen.

Die Brennnessel:
Legende: Die Brennnessel: Blanchiert man die Pflanze, kann sie nicht mehr brennen. Keystone

Wie wäre es zum Beispiel mit Brennnesselspätzli? Die Brennnessel eignet sich perfekt für dieses Gericht. Und wenn man zum Pflücken Handschuhe benutzt, dann kann man sich an der Pflanze auch nicht brennen. Die gepflückte Brennnessel wird blanchiert (dadurch kann sie nicht mehr brennen) und daraus entstehen feine Spätzli.

Enzianschnaps selber herstellen

Wer sich in den Alpen oder Bergen wohlfühlt, der freut sich immer wieder, wenn man ein Enzian sieht, das blüht. Die Blume ist der Inbegriff der Berge und Alpen. Weltweit gibt es über 300 bis 400 verschiedene Arten.

Gelber Enzian
Legende: Gelber Enzian Mit seinen Wurzeln kann man Schnaps herstellen. BEAT BÄUMLER, JARDIN BOTANIQUES DE LA VILLE DE GENÈVE

Das blaue Enzian, wie wir es am meisten kennen ist in gewissen Kantonen ganz, in anderen teilweise geschützt. Einige Arten werden zur Schnapsherstellung und zur Gewinnung von Heilmitteln genutzt. Zum Beispiel die Wurzeln des Gelben Enzians. Die Blume hat einen derart hohen Bitterstoffanteil, dass die Wurzeln perfekt für die Herstellung von Schnaps geeignet sind. Der Schnaps wirkt appetitfördernd und hilft bei Magenproblemen. Schon der berühmte Pfarrer Kneipp empfahl Enzianwurzeln für die Behandlung von Verdauungsschwierigkeiten. Enzianschnaps kann man selber herstellen.

Ghee – die Alternative für Butter

Haben Sie Ghee schon mal gegessen? Wenn nein, das ist es höchste Zeit. Ghee, in unseren Breitengraden auch Butterschmalz oder geklärte Butter genannt, ist eine gut Alternative. Ghee ist reines Butterfett, welches von Wasser, Milcheiweiss und Milchzucker getrennt wurde. Für Milchallergiker oder Menschen mit einer Laktose-Intoleranz, welche aber auf den feinen Buttergeschmack nicht verzichten möchten, ist Ghee der ideale Ersatz.

Ghee
Legende: Ghee Die Butter-Alternative lässt sich einfach herstellen. UNSPLASH/MEGUMI NACHEV

Ghee bekommt man mittlerweile in den Supermärkten, im indischen Laden oder auch in Drogerien oder Bioläden.  Man kann Ghee aber auch sehr gut selber machen.

Radio SRF 1 sendet live von der Alp

Box aufklappen Box zuklappen
Radio SRF 1-Moderator Ralph Wicki.
Legende: Radio SRF 1-Moderator Ralph Wicki. SRF

Moderator Ralph Wicki verlässt das Radiostudio und widmet sich dem Älperleben fernab der Stadt. Er lebt und arbeitet während zwei Wochen auf einer Alp im Berner Simmental. Unter dem Motto «Ralph z’Alp» berichtet Radio SRF 1 täglich live vom 23. August bis 3. September 2021.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.