Christoph Walter springt ins kalte Wasser

Acht Blasmusik-Formationen treten bei der neuen SRF-Musikshow «Kampf der Orchester» gegeneinander an. Christoph Walter (46) macht sie fit für ihre Live-Auftritte. Als Morgengast erzählte er, was die Herausforderung dieser Aufgabe ist, und sang spontan live im Studio «Nimm dir chli Zyt».

Video «Exklusiver Einblick in die Auditions von «Kampf der Orchester»» abspielen

Exklusiver Einblick in die Auditions von «Kampf der Orchester»

2:33 min, vom 22.7.2014

Christoph Walter stammt aus einer musikalischen Familie: Die Mutter war Jodlerin, der Vater Blasmusiker. Schon mit 14 Jahren wusste er, dass er Berufsmusiker werden wollte. Dank der Unterstützung der Eltern konnte er seinen Traum verwirklichen. Heute hat er sein eigenes Orchester.

Im «Kampf der Orchester» ist Christoph Walter der Mann für die musikalische Qualität. Als musikalischer Leiter bespricht er mit den Orchestern Arrangements und Repertoire. Am 16. November steht die erste Liveshow in der Kreuzlinger Bodensee-Arena an.

Am Mittwochmorgen sprach der Musiker auf Radio SRF 1 über Lampenfieber vor der grossen Live-Show, warum er den Hobbymusikern die grosse Bühne speziell gönnt und wie er die Arbeit mit ihnen erlebt. Ausserdem lud Thomy Scherrer ihn spontan dazu ein, live im Studio seinen Orchester-Hit «Nimm dir chli Zyt» zu singen. «Jetzt hast du mich ins kalte Wasser geworfen», sagte Christoph Walter anschliessend lachend zum Moderator.

Christoph Walter Orchestra - Intro Nimm dir chli Zyt