Zum Inhalt springen
Audio
Ab an den Husemersee im Zürcher Weinland
Aus Audio SRF 1 vom 08.07.2024. Bild: SRF/Marcel Hähni
abspielen. Laufzeit 4 Minuten 13 Sekunden.

Wanderung des Monats Husemersee: Naturperle im Zürcher Weinland

Vier kleine Naturweiher im Zürcher Weinland bilden zusammen den Husemersee. Dieser liegt im Dreieck Schaffhausen, St. Gallen und Winterthur. Empfehlenswert ist die Naturperle für einen Badeausflug mit der ganzen Familie. Der Wandertipp für den Monat Juli von SRF 1 Outdoor-Reporter Marcel Hähni.

Marcel Hähni

SRF 1 Outdoor-Reporter

Personen-Box aufklappen Personen-Box zuklappen

Marcel Hähni, Jahrgang 1970, ist Redaktor und Produzent bei Radio SRF 1 und ausgebildeter Wanderleiter. Zu seinen bevorzugten Wanderzielen gehören die Zentralschweiz und die Ostschweiz mit dem Alpstein, dem Rätikon und dem Engadin. Regelmässig berichtet er auf srf1.ch, in der SRF-News-App und am Radio über seine neusten Abenteuer und verrät Tipps und Tricks für die Outdoorwelt.

Die Gegend an der Thur kenne ich vom Velofahren. Zusammen mit meinem Kollegen, der in Kleinandelfingen wohnt, habe ich hier jahrelang immer am 2. Januar die Velosaison eröffnet. Als natürlicher Adrenalinkick, lange bevor der Hype um das Eisbaden eingesetzt hat. Dabei ist mir damals in der Kälte immer wieder das Wanderwegschild zum Husemersee aufgefallen.

Die Wanderung zum Husemersee habe ich lange aufgeschoben. Schade, wie ich jetzt finde. Denn der Husemersee ist eine idyllische Natur-Oase, versteckt im Wald. Ein Tipp für einen geplanten Familien-Badeausflug oder für einen spontanen Sprung ins Wasser.

Hier habe ich jahrelang immer am 2. Januar die Velosaison eröffnet. Lange bevor der Gesundheitshype um das Eisbaden eingesetzt hat.
Autor: Marcel Hähni SRF 1 Outdoor-Reporter

Am Westende des grössten der vier Weiher befindet sich eine Liegewiese, ein Badesteg und Feuerstellen. Nur hier und in diesem Teil des Sees darf gebadet werden. Luftmatratzen, Gummiboote, grosse Schwimmringe sind verboten. Hunde dürfen nicht ins Wasser. Wenige Meter oberhalb neben dem Veloparkplatz steht auch ein WC. Es gibt weder ein Restaurant noch einen Kiosk beim See. Das Picknick muss man also selber mitbringen.

Der Ausflug zum Husemersee ist sehr gut mit dem öffentlichen Verkehr und Kinderwagen zu machen. Gestartet wird die Wanderung beim Bahnhof Andelfingen. Hier wandern wir durch das alte Städtchen mit seinen Riegelhäusern hinunter zur alten Thurbrücke und überqueren die Thur.

Nun geht es am Uferweg die Thur hinauf bis zum Weiler Hausen mit dem Bachtobel. Familien mit Kinderwagen nehmen den direkten Weg zum Husemersee. Die anderen verlassen hier den Uferweg an der Thur. Über das offene Feld und dem Rebberg bei Ossingen gelangen wir in knapp 2 Stunden zum Husemersee. Nach dem Bad im See sind wir in einer halben Stunde am Bahnhof Ossingen.

Natur pur am Husemersee

Box aufklappen Box zuklappen
Legende: Am einfachsten ist der Pirol am wohlklingenden Gesang zu erkennen. Den Flötenrufen verdankt er neben dem deutschen Artnamen und der wissenschaftlichen Bezeichnung Oriolus auch den französischen Namen «Loriot». Imago/Pond5 Images

Der grösste Teil des Husemersees ist Naturschutzgebiet. Mit etwas Glück entdeckt man hier zum Beispiel den Pirol. Trotz seines auffälligen gelbschwarzen Gefieders ist er in den lichtdurchfluteten Baumkronen wegen seiner versteckten Lebensweise nicht leicht zu entdecken.

Vom Bodenseegletscher zum Natursee

Als sich die Gletscher aus dem Mittelland zurückgezogen hatten, verhinderte die übriggebliebene Toteismasse, dass sich die gebildeten Mulden mit Schotter füllten. Später füllten sich diese kleinen und grossen Mulden mit Wasser. Wie in vielen anderen Regionen im Mittelland entstand hier im Zürcher Weinland eine einzigartige Seelandschaft.

Abstecher ins Schlossgut Andelfingen

Am Ausgangspunkt der Wanderung in Andelfingen befindet sich auch das ehemalige Landvogteischloss mit seinem hübschen Landschaftspark. Hier findet man auf verschlungenen Wegen Pflanzen, Pavillons, eine Promenade und eine Rebenlaube. Und vor allem grosse, markante Bäume. Richtig grosse Bäume! Eine von Menschenhand geschaffene Parklandschaft. Ein Besuch lohnt sich.

Ich war hier schon Trauzeuge meines am Anfang erwähnten Velokollegen und etwas ausserhalb in der Feuerwehr-Rekrutenschule. Aber am besten gefallen hat mir von all dem die Landschaft rund um den Husemersee.

Lust auf mehr? Besuchen Sie die SRF 1-Wanderseite

Box aufklappen Box zuklappen
Zwei Wanderer laufen den Berg hoch. Im Vordergrund ist eine weiss-rot-weisse Wanderwegmarkierung auf einem Stein.
Legende: Wanderrouten und Ausflugs-Tipps für jeden Geschmack Ob leicht oder anspruchsvoll – hier werden alle fündig. Keystone/Alessanro della Bella

Hier geht es zu den tollsten Ausflugtipps und den schönsten Wanderungen des SRF-1-Outdoor-Reporters Marcel Hähni. Fündig werden auch Ferienhungrige mit Outdoor-Ambitionen in der Schweiz.

Radio SRF 1, 8.7.2024, 15:10 Uhr ; 

Meistgelesene Artikel