Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Best of 2021 Musik Das sind die besten Songs des Jahres 2021

Diese Woche feiern wir auf SRF 3 die besten Songs des Jahres. In Musikspecials und im Tagesprogramm ziehen wir Bilanz. Hier sind die Favoritensongs unserer Musikredaktor:innen.

Bester CH-Song 2021: Priya Ragu «Chicken Lemon Rice»

Festivalbookings auf der ganzen Welt! Ein Auftritt in der renommierten TV-Show von Jools Holland! Eine Nomination für die einflussreiche «Newcomer»-List der BBC! Immer, wenn man denkt, dass die St. Galler Musikerin jetzt dann bald fertig durchgestartet hat, findet sie einen noch höheren Gang. Wäre aber natürlich alles nur halb so spannend, wenn nicht auch die Musik stimmen würde.

Für ihr Debüt-Mixtape «damnshestamil» hat Priya Ragu ihr ohnehin schon schmackhaftes Rezept nochmals verfeinert: tanzbar, groovy und bis oben voll mit Hits.

Hana Gadze / Luca Bruno (punktCH) Mehr dazu

Bester World-Music-Song 2021: C. Tangana, Niño de Elche, La Hungara – «Tú Me Dejaste De Querer»

C. Tangana verleiht dem Flamenco neuen Sexappeal! Hier brillieren spanische Gitarren und Folklore-Gesang neben Trap, Elektro-Beats, Reggaeton oder Bachata-Einlagen. Der Rapper aus Madrid hievt damit auch einen Indie-Flamenco-Poeten ins grosse Rampenlicht und verbindet Generationen.

«Tú Me Dejaste De Querer» verbucht über 143 Millionen YouTube-Aufrufe, 216 Millionen Spotify-Plays und C. Tangana – im World Music Special Anfang Jahr als Entdeckung gefeiert – räumte an den Latin Grammys gleich drei Preise ab. (Logo – auch bei mir der meistgehörte Act 2021. )

Rahel Giger (World Musik Special)

Bester Black-Music-Song 2021: Silk Sonic – «Leave The Door Open»

Anderson Paak und Bruno Mars sind DAS Duo, das die Welt 2021 gebraucht hat. In diesen Zeiten ist eine Packung voll souliger Wärme, Tanzbarkeit und Euphorie von Nöten. Das dem Album (An Evening with Silk Sonic) etwas genre-übliche Tristesse fehlt, sei den beiden unter den Umständen verziehen!

Die langsame, in die Tiefe ziehende und emotionale Debutsingle «Leave the Door Open» hat bei mir die Vorfreude auf nächste Singles und dann das Album so in die Höhe schiessen lassen wie schon sehr lange nichts mehr.

Pablo Vögtli (Black Music Special) Mehr dazu

Bester Chartstürmer 2021: Kungs «Never Going Home»

Dieser Track des französischen House-DJs Kungs war gerade mal auf Platz 55 in der Schweiz, als wir ihn im Playlist-Meeting (dem wöchentlichen Meeting, in dem wir zusammen neue Songs auswählen fürs SRF 3 Programm) anhörten. Ein Song, der die schönsten Momente im Leben feiert – die Momente, wo man nicht mehr nach Hause will. Never Going Home.

Dieser Song ist eine Beschwörung: Er transportiert die Botschaft des Texts auch musikalisch perfekt, im Bass, im Beat, in dieser lustvoll repetitiven Ohrwurmmelodie (übrigens ein Sample dieser italienischen Dance-Nummer). Das geht nicht nach Hause, das bleibt – auch in den Charts: «Never Going Home» kletterte im Spätsommer bis auf Platz 16 und blieb bis Mitte Dezember in den Top 50.

Sophie Gut (Musikredaktion SRF 3)

Bester Indie-Song 2021: The War on Drugs feat. Lucius «I Don’t Live Here Anymore»

Grosse Band, grosser Sound: Adam Granduciel und seine Crew sind bei ihrem fünften Sehnsuchtsalbum angekommen. Mit dabei: der Übersong «I Don’t Live Here Anymore». Das ist bombastisch, aber nie erdrückend. Voller Weltschmerz, aber immer auch etwas hoffnungsvoll.

Breitband-Indie für Springsteen-Fans eben – so wie auch Granduciel einer ist. Seinen ersten Sohn, der während den Aufnahmen zum neuen Album geboren wurde, hat er prompt Bruce getauft.

Luca Bruno / Matthias Erb / Andi Rohrer (Sounds!) Mehr dazu

Bester Reggae-Song 2021: Lila Iké – «Batty Rider Shorts»

Lila Iké ist die hoffnungsvollste junge Künstlerin Kingstons. In «Batty Rider Shorts» besingt sie sexuelle Ausbeutung junger Frauen in Jamaika eindringlich, mit einer Stimme die direkt ins Rückenmark geht - auf einer modernen Roots Reggae Produktion des Grammy-nominierten Produzenten ZIAH. Lila Iké zeigt damit, dass sie nicht nur musikalisch, sondern auch inhaltlich dieses Genre in die Zukunft bringt.

Lukie Wyniger (Reggae Special) Mehr dazu

Bester Rock-Song 2021: The Pretty Reckless – «Only Love Can Save Me Now»

Pretty Reckless-Sängerin Taylor Momsen war eine der letzten Personen, die mit Soundgarden-Sänger Chris Cornell sprach, bevor er sich 2017 in seinem Hotelzimmer erhängte. Ihre Band spielte in jener Nacht in Detroit im Vorprogramm von Soundgarden. Nach diesem Schock wollte sie ihre eigene Musik-Karriere beenden und bezeichnet ihr neues Album «Death by Rock and Roll» als musikalische Wiedergeburt – inklusive eines gelungenen Gast-Auftritts der beiden ehemaligen Soundgarden Musiker Kim Thayil und Matt Cameron an Gitarre und Schlagzeug im grungigen «Only Love can save me now».

Dominic Dillier (Rock Special)

Bester CH Electronic-Song 2021: Arthur Hnatek/Taut – «Bleach»

Was hier der Genfer Schlagzeugvirtuose Hnatek und der in New York lebende Produzent Taut abliefern ist definitiv mehr als nur elektronische Tanzmusik. Es ist das Ergebnis einer perfekten Symbiose zwischen einem hochbegabten Schlagzeugers, der an Präzision kaum zu übertreffen ist und einem Electronica-Produzenten, der genau weiss, welche Soundtexturen und Arrangements den Dancefloor zum Kochen bringen.

«Bleach» weist eine gewisse Komplexität und Raffinesse auf, die man bei den gängigen Fliessband-Clubproduktionen längst vermisst. Und trotzdem verfehlt er seine treibende Wirkung kein bisschen.

John Bürgin (Musikredaktion SRF 3) Mehr dazu

Radio SRF 3, 17. Dezember, 10:45 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen