Zum Inhalt springen

Header

Lily Claire vor SRF 3 Logo
Legende: Lily Claire unser Musikliebling im August Die Singer/Songwriterin hat französische Wurzeln. Dass sie in ihrer Muttersprache singt, liegt auf der Hand. Alles andere würde sich nicht natürlich anfühlen. David Marbach
Inhalt

SRF 3 Best Talent August 2022 Lily Claire ist unsere Sommerliebe im August

Französische Musik aus Zürich, die klingt, als wäre sie in Paris geboren. Die edel-zarten Indie-Chansons von Lily Claire erzählen von Kindheitserinnerungen, von Leichtigkeit und dem Gefühl von Ferien in der Bretagne. Authentisch und süchtig machend. Die 28-jährige ist «SRF 3 Best Talent» im August.

Video
Lily Claire - «SRF 3 Best Talent»-Live-Session - Bretagne
Aus SRF 3 Best Talent vom 02.08.2022.
abspielen. Laufzeit 4 Minuten 30 Sekunden.

Im August feiern wir mit ihr quasi ein meilleur talent. Wir tauchen ein in eine Welt, die in der Tradition von französischen Chansons geboren ist, die sich aber ganz eigenständig mit neuen Einflüssen ziert und mit Indie flirtet. Die Zürcherin Lily Claire schmiedet kleine, feine Songs, die ein wenig süchtig machen.

Sie erzählen von unbeschwerten Tagen am Meer, vom Gefühl von Ferien, von schönen Erinnerungen – leicht und mit etwas Melancholie.

Die Songs sind sind wie eine Sommerliebe. Sie bleiben im Gedächtnis haften.
Autor: «SRF 3 Best Talent»-Jury

Lily Claire hat ihren eigenen Stil. Musikalisch und optisch. Die zarte 28-Jährige zählt französische Musik-Ikonen wie Françoise Hardy oder France Gall zu ihren Vorbildern, nennt aber auch Vanessa Paradis. Dass sie manchmal mit aktuellen Grössen wie ZAZ oder Carla Bruni verglichen wird, ehrt Lily Claire.

Sie bewundert alle, die eigenwillig ihren Weg gehen. So wie sie. Optisch setzt die angehende Kleinkindererzieherin ein modisches Statement, indem sie in Brockis oder im Kleiderschrank ihrer Grossmutter nach besonderen Stücken Ausschau hält, um sie zu kombinieren.

Das Zarte ihrer Chansons spiegelt sich in ihrem Äusseren wider. Lily Claire setzt bewusste Statements.
Autor: «SRF 3 Best Talent»-Jury

Liebeskummer lohnt sich. Lily Claire, die in Zürich geboren und aufgewachsen ist, schreibt ihren ersten eigenen Song erst mit 25 Jahren. Er heisst «Mal au Coeur» (Deutsch: Herzschmerz) und entstand nach der Trennung von ihrem Freund.

Der Track markiert den Anfang ihrer Musikkarriere, die schnell an Fahrt gewinnt. Mit der aktuell kleinen frisch, erschienenen Song-Kollektion «Val-André» erlebt ihre Karriere einen neuen Höhepunkt.

Die Chansons ihres Mini-Albums <Val-André> haben schon fast etwas Magisches. Als wäre der Zauber und die besondere Stimmung bei den Aufnahmen in der Bretagne zusätzlich in die Songs geflossen.
Autor: «SRF 3 Best Talent»-Jury

«Val-André» ist eine Momentaufnahme. Die fünf Songs auf dem Mini-Album entstanden im Frühjähr in der Bretagne. Lily Claire reiste mit ihrer Band für ein paar Tage ins Ferienhaus ihrer Eltern. So leicht und frei wie die Songs klingen, so unbeschwert und wie selbstverständlich entstanden sie in Rekordzeit. Es scheint, als ob sie dem ganzen Team einfach zugeflogen wären und trotzdem sind sie authentisch und haben Tiefe.

Das ist «SRF 3 Best Talent»

Box aufklappen Box zuklappen


SRF 3 zeichnet aufstrebende Musikerinnen und Musiker aus der Schweiz aus. Jeden Monat steht ein Act im Fokus. Drei von ihnen werden Ende Jahr von der Jury ausgewählt und für einen «Swiss Music Award» und den Förderpreis von 10'000 Franken nominiert: Das Publikum wählt den Jahressieger oder die Jahressiegerin per Online-Voting.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen