Zum Inhalt springen

Header

Video
Joya Marleen, Kings Elliot und Priya Ragu sind für einen «Swiss Music Award» in der Kategorie «Best Talent» nominiert
Aus SRF 3 Musik vom 11.04.2022.
abspielen. Laufzeit 2 Minuten 48 Sekunden.
Inhalt

Swiss Music Awards Joya Marleen, Kings Elliot oder Priya Ragu: Wer gewinnt den SMA?

Die SRF 3-Jury schickt dieses Jahr drei Musikerinnen ins Rennen um den «Swiss Music Award» in der Kategorie «Best Talent». Joya Marleen, Kings Elliot und Priya Ragu haben – jede auf ihre Art – ein eindrückliches Jahr hinter sich. Du bestimmst mit, wer den Preis bei der Verleihung abholen darf.

2021 war ein guter Jahrgang. Unsere zehn Monatssieger:innen haben alle auf ihre Art überzeugt. Weil es aber nur drei geben kann, mussten wir von der «SRF 3 Best Talent»-Jury uns einigen. Das war nicht einfach, aber am Schluss eindeutig. Ins Rennen um den Jahressieg und den Förderpreis von 10'000 Franken steigen Joya Marleen, Kings Elliot und Priya Ragu: Drei Musikerinnen, die mit ihrem Sound prägende Akzente in der Schweizer und der internationalen Musiklandschaft setzen.

Porträts der drei Nominierten
Legende: Joya Marleen, Kings Elliot und Priya Ragu (v.l.n.r). ZVG

«Swiss Music Awards» 2022 – das Voting, die Verleihung

Box aufklappen Box zuklappen

Du bestimmst auf der offiziellen Website mit, wer bei den «Swiss Music Awards» abräumt. Das Publikums-Voting ist bereits gelaufen. Einzig für die Kategorie «Best Hit» kann während der Live-Sendung noch abgestimmt werden.

Die Verleihung wird im TV auf 3+ am 25. Mai 2022 ab 20.15 Uhr live übertragen. Die Show findet in der Bossard Arena in Zug statt.

Joya Marleen aus St. Gallen wird am 28. April 19 Jahre alt. Sie ist das jüngste weibliche «SRF 3 Best Talent» der Geschichte: Die Maturandin ist ein Riesentalent, dem die Jury eine grosse Zukunft voraussagt. Joya Marleen überzeugt mit ausgeklügelten Pop-Hits, mit Natürlichkeit und einer unglaublichen Bühnenpräsenz. Die Singer/Songwriterin ist übrigens gleich dreimal für die SMA nominiert: neben «SRF 3 Best Talent» auch als «Best Female Act» sowie in der Kategorie «Best Hit» für ihren Airplay-Hit «Nightmare».

Kings Elliot aus Schwyz baut von London aus an ihrer Karriere. Ihre traumwandlerischen Songs, in denen sie ihr Inneres ungeschönt nach aussen kehrt, haben schon Reese Witherspoon begeistert und auch der US-Rapper Macklemore hat sich als Fan geoutet. Seither erlebt die 28-Jährige mit einem amerikanischen Management einen Karriere-Boost. Sie wird mit den Imagine Dragons nicht nur auf US-Stadion-Tour gehen, sondern die Band auch bei den Konzerten in Bern und Wien supporten.

Priya Ragu hat alles auf die Karte Musik gesetzt – und alles richtig gemacht. Mittlerweile lebt die 36-Jährige mehr in London als in der Schweiz, lebt quasi aus dem Koffer und ist mal hier mal da auf Tour. Ihr einzigartiger Sound ist von ihren tamilischen Wurzeln geprägt und öffnet der Musikerin Türen in die Welt. Ob Song-Premieren bei BBC 1, Live-Sessions bei «Later ... with Jools Holland» oder Foto- und Interview-Strecken in Mode- und Musikmagazinen: Die Sankt Gallerin zählt definitiv zu den neuen Stars der Stunde.

Wer beim Voting mitmacht, wird noch weiteren «SRF 3 Best Talents» begegnen:-

- Lo & Leduc sind mit dem Song «Tribut» neben Joya Marleen («Nightmare») und Zian («Show You» in der Königs-Kategorie um den Song des Jahres – der Kategorie «Best Hit» nominiert. Der Preis wird während der Sendung via Publikums-Voting vergeben.

Audio
Wie Joya Marleen es zu Netflix schaffte
aus SRF 3 punkt CH vom 28.03.2022.
abspielen. Laufzeit 56 Minuten 28 Sekunden.

- Sam Himself, letztes Jahr noch im Rennen um den Titel «SRF 3 Best Talent», ist mit seinem Fondue-Western-Sound in der Nachwuchs-Kategorie «Best Crushing Act» dabei.

Audio
Sam Himself mit seinen CH-Lieblingssongs im Studio
aus SRF 3 punkt CH vom 19.07.2021.
abspielen. Laufzeit 57 Minuten 9 Sekunden.

- In der Kategorie «Best Act Romandie» sind gleich zwei Acts vertreten, die wir als unsere Monatslieblinge gefeiert haben: Baron.e aus Fribourg sowie Danitsa aus Genf. Danitsa hat die Kategorie bereits 2018 gewonnen, das Electro-Pop-Duo nimmt hingegen den ersten Anlauf.

SRF3, 12.04.2022, 07:20 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen