Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Schweizer Volksmusik Eidgenössisches Volksmusikfest 2019

Vom 19. bis 22. September ist Crans-Montana Gastgeber vom Eidgenössischen Volksmusikfest. Das Schweizer Brauchtumsfest steht vier Tage im Zeichen der Schweizer Volksmusik, eingebettet in die einmalige Bergwelt der Walliser Alpen.

Jung und Alt beim Musizieren.
Legende: Das Eidgenössische Volksmusikfest vereint die Schweizer Volksmusik-Familie. Keystone

Die Volksmusik-Familie trifft sich alle vier Jahre zu einem grossen gemeinsamen Fest. Während vier Tagen verwandelt sich Crans-Montana zur Bühne der Schweizer Volksmusik. Nach 1987 (Martigny) findet der Grossanlass zum zweiten Mal im Kanton Wallis statt.

Das Eidgenössische Volksmusikfest vereint die Schweizer Volksmusik-Familie und die unterschiedlichen Stilrichtungen der Schweizer Volksmusik aus allen vier Landesteilen. «Wir wollen zeigen was wir längst wissen: Die Schweiz ist ein Land mit vier Sprachen, mit vielen Kulturen, aber auch mit zahlreichen Volksmusikstilen», freut sich VSV-Zentralpräsidentin Ursula Haller auf den bevorstehenden Grossanlass.

Das Eidgenössische 2019 schafft Erlebnisse

Wie immer am Eidgenössischen Volksmusikfest werden die freien Musikvorträge und das freie Musizieren auch in den Strassen von Crans-Montana ein absolutes Highlight werden. Die verschiedenen Formationen geben dem Fest eine tiefe Basis an Schweizer Brauchtum. In fünf Vortragslokalen können Volksmusikformationen ihre Kompositionen Expertinnen und Experten präsentieren und werden dabei bewertet. Im grossen Festgelände von Crans-Montana präsentiert sich die Schweizer Volksmusik zudem auf 15 Musikbühnen.

Beide Orte werden durch die attraktive Volksmusikmeile mit kulinarischen und musikalischen Erlebnissen verbunden. Zudem bietet Crans-Montana mit verschiedenen Volksmusikerlebnissen auf der Alp, in den Weinberger oder frühmorgens bei einem Sonnenaufgang ganz spezielle und einmalige Erlebnisse. «Wir wollen den Besucherinnen und Besuchern schöne Erinnerungen mit nach Hause geben», so OK-Präsident Jean-Michel Cina.

Highlights wird es viele geben am Eidgenössischen 2019 im Wallis. So quasi die grosse Finalissima findet mit dem grossen Festumzug am Sonntag statt, mit 40 farbenfrohen und fröhlichen Umzugssujets und über 1000 Mitwirkenden. Die SRG wird den Festumzug zudem auf verschiedenen Kanälen live übertragen.

Jugend komponiert «Ab is Wälschland....!»

Wie schon vor vier Jahren am letzten Eidgenössischen wurde speziell für den Grossanlass eine eigene «Hymne» komponiert. Diesmal allerdings von Nachwuchsmusikerinnen und - musikern. Florian Wyrsch, Alessia Heim, Siro Odermatt, Eva Engler und Jérôme Kuhn haben unter fachkundiger Anleitung von Dani Häusler den Schottisch «Ab is Wälschland....!» komponiert. «Wir haben bewusst auf den Nachwuchs gesetzt und den Jugendlichen mit Dani Häusler einer der renommiertesten Volksmusikanten an ihre Seite gegeben», so Markus Brülisauer, Geschäftsführer des Verbands Schweizer Volksmusik und OK-Mitglied des Organisationskomitee in Crans-Montana.

Wenn «079» nach Schweizer Volksmusik klingt

Das Eidgenössische Volksmusikfest wird mit einem aussergewöhnlichen Video beworben: Der Hit «079» von Lo & Leduc» wandelt sich zum Volksmusik-Hit, gespielt mit traditionellen Instrumenten des Genres. Die vielseitigen Interpreten des Stückes machen sich auf den Weg zum klingenden Herzen der Schweiz. Damit gemeint ist die Walliser Gemeinde Crans-Montana. Sie ist vom 19. bis 22. September Gastgeberin für das Eidgenössische Volksmusik.