Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio «Biene Maja» von Karel Gott im «Schlagermosaik» abspielen. Laufzeit 05:02 Minuten.
Aus Musik MW vom 12.07.2019.
Inhalt

Schlagermosaik Die «Biene Maja» flog höher als erwartet

Das Titellied zur Kinderzeichenserie «Biene Maja» ist Karels Gott grössster Hit. Reich wurde er damit allerdings nicht. Der tschechische Sänger sang es nebenbei als kleine Auftragsarbeit ein. Keiner ahnte damals, dass es ein unsterblicher Hit werden sollte.

Eigentlich wollte Karel Gott 1975 in München nur kurz Kaffee trinken gehen als er in der Stadt Komponist Karel Svoboda trifft. «Was machst du heute Nachmittag?», habe ihn dieser gefragt. Da der Sänger am Nachmittag Zeit hatte, fand er sich kurze Zeit später im Studio wieder. Nach einer knappen halben Stunde war das Lied «Biene Maja» im Kasten.

Wahrheit oder Legende?

So lautet die Version von Karel Gott zur Entstehung dieses Hits. Schlagerexperte Roger De Win hegt da gewisse Zweifel: «Ich denke eher, dass man mit dieser Geschichte eine Legende kreieren wollte. Dass sich zwei grosse Musiker aus Tschechien zufällig an einem Nachmittag in München treffen, ist für mich doch eher unwahrscheinlich.»

Wie auch immer: 40 Jahre später ist das Lied «Biene Maja» immer noch Kult. Es ist zum musikalischen Markenzeichen von Karel Gott geworden, obwohl er es für ein Taschengeld eingesungen hat. Der tschechische Sänger bereut das bis heute nicht. «Wenn eine Riesenhalle mit mir ‹Biene Maja› singt – und das schon seit 40 Jahren – dann ist das das beste Honorar.» Und mit dem Hit verdient er ja trotzdem immer noch etwas, dank der Interpreten-Tantiemen.

Stars und Hits im Rampenlicht

Stars und Hits im Rampenlicht

Im «Schlagermosaik» nimmt Roger De Win jeden Montag einen Schlagertitel unter die Lupe und bringt interessante Fakten ans Licht.