Walser-Küche – «Tatschribel»

Der «Tatschribel» war in früheren Zeiten in den Talschaften des Walsergebiets ein beliebter «Znacht» oder «Zmorge». Man tunkte den «Tatchribel» löffelweise in heissem Kaffee oder ass ihn zusammen mit Früchtekompott.

Walser-Spezialität Tatschribel.
Bildlegende: «Tatschribel» – schmeckt zu heissem Milchkaffee. SRF / Maja Brunner

Wie man diese Walserspezialität aus Mehl, Ei, Milchwasser und ganz schön viel Butter macht, und wie sie schmeckt, das hat SRF 1-Foodredaktorin Maja Brunner ausprobiert. Mit Erfolg offenbar. Jedenfalls, war der «Tatschribel» – kaum aufgetischt – in null komma nichts weggeputzt.

Redaktion: Maja Brunner