Zwei Gäste, ein Roman und ein SJW-Heft

Beiträge

  • hristoph Geiser legt mit «Schöne Bescherung» einen eindrucksvollen Roman vor.

    Zwei Gäste, ein Roman und ein SJW-Heft

    Christoph Geiser legt mit «Schöne Bescherung» nach einer längeren Schaffenspause einen neuen eindrucksvollen Roman vor. Andrea Gerster wartet nach zahlreichen Romanen und Theaterstücken erstmals mit einem SJW-Heft auf.

    Die beiden Schriftsteller sind zu Gast im «BuchZeichen» live von den Solothurner Literaturtagen.

  • Die Autorin Andrea Gerster (Bild: privat)

    Andrea Gerster: The Best of Tarantino

    Es habe sie gereizt, eine spannende Geschichte für Kinder und Jugendliche zu schreiben, sagt Andrea Gerster. Im Zentrum ihrer zauberhaften kurzen Erzählung steht der Hund Tarantino. Er leidet an Altersdemenz und wird von seiner jugendlichen Meisterin deswegen verachtet.

    Am Ende der Geschichte erweist sich der gebrechliche Hund jedoch als unentbehrlich.

    Buchhinweis: Andrea Gerster. The Best of Tarantino. SJW, 2014

    Felix Münger

  • Der Autor Christoph Geiser (Bild: Keystone)

    Christoph Geiser: Schöne Bescherung

    Ähnlich gelagert - wenn auch unter völlig anderen Vorzeichen ist Christoph Geisers Roman: Der Erzähler ist mit seiner Sterblichkeit konfrontiert. Er kämpft verzweifelt dagegen an, im Fitness-Club, in einer Luxusklinik, durch die Auseinandersetzung mit der Kunst.

    Am Ende scheint Geiser ähnlich wie Gerster die Erfahrung der Vergänglichkeit mit der Bejahung des Lebens zu versöhnen.

    Buchhinweis: Christoph Geiser. Schöne Bescherung. Offizin, 2014

    Felix Münger