Die isolierende Wirkung von Wolken

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch stieg die Temperatur in La Brévine um 15 Grad an. Zeigte das Thermometer am Abend um 18 Uhr noch -18,8 Grad, waren es am anderen Morgen um 6 Uhr noch -4,0 Grad. Dies war die Folge von dicken Wolken, die in der Nacht aufzogen und die Ausstrahlung reduzierten.

In La Brévine wurde es in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch immer milder. Dies hatte mit immer dicker werdenden Wolken zu tun, die im Laufe der Nacht aufzogen. Da gleichzeitig auf dem relativ nahe gelegenen La Dôle die Temperatur während der ganzen Nacht mehr oder weniger konstant blieb, kann auch nicht eine Luftmassenänderung für die markante Erwämung verantwortlich gemacht werden.

Autor/in: Felix Blumer, Moderation: Reto Scherrer, Redaktion: SRF METEO