Durchschnittliche Ostern

Das Osterfest 2016 wird aus meteorologischer Sicht als biederer Durchschnitt in die Jahrbücher eingehen. Die Temperaturen liegen im Bereich des Durchschnitts und ein völlig trockenes Osterfest gibt es statistisch sowieso nur alle 3 bis 4 Jahre.

An Ostern 2016 gibt es kein absolutes Wohlfühlwetter. Das ist bei Ostern im März allerdings auch sehr selten. Ganz anders war es vor 5 Jahren: 2011 wurden beidseits der Alpen an allen Tagen Höchsttemperaturen von mehr als 20 Grad gemessen! Allerdings wurde damals das Osterfest in der letzten Aprildekade gefeiert. Ganz übel war es dagegen 2008. St. Gallen erlebte damals am Ostermontag einen Eistag. Die Temperaturen stiegen während des ganzen Tages nicht über den Gefrierpunkt, und es lagen 18 Zentimeter Schnee in der Gallusstadt.

Autor/in: Felix Blumer, Moderation: Adrian Küpfer, Redaktion: SRF METEO