Erste heftige Sommergewitter

Am Montag gab es die ersten Schadensgewitter der Saison. Dies war zwar Ende April sehr früh, ist aber kein Einzelfall.

Am Montag gingen die ersten heftigen Gewitter der Sommersaison 2015 über der Schweiz nieder. Betroffen waren vor allem der Jurabogen, das Emmental, der Kanton Zug und die Region St. Gallen. Heftige Gewitter Ende April und anfangs Mai sind zwar selten, aber nicht einmalig. Vor genau zwei Jahren, am 2. Mai 2013, ging eines der grössten Schadensgewitter über dem Kanton Schaffhausen nieder. Die eigentliche Gewittersaison dauert in der Schweiz von Ende April bis anfangs September.

Autor/in: Felix Blumer, Moderation: Mike La Marr, Redaktion: SRF METEO