Grosse Temperaturschwankungen

In den vergangenen Tagen war es nicht einfach, die richtige Garderobe zu finden. Am Morgen war es eisig, am Nachmittag erreichten dagegen die Temperaturen schon hohe Werte. Eine typische Situation für den Frühling.

In dieser Woche erlebten wir grosse tägliche Temperaturschwankungen. An sonnigen Tagen stiegen die Temperaturen teilweise schon gegen 20 Grad an. Kein Wunder: Am kommenden Montag ist Tag- und Nachtgleiche. In den Nächten wird es aber immer noch sehr kalt. Dies hat vor allem auch mit der kalten Luft in der Höhe, dann aber auch mit der relativ bescheidenen absoluten Feuchtigkeit zu tun, die beide die Auskühlung noch begünstigen. Noch extremer wäre die Situation, wenn der Boden noch teilweise schneebedeckt wäre.

Autor/in: Felix Blumer, Moderation: Marietta Tomaschett, Redaktion: SRF METEO