Hallo Halo

Am vergangenen Wochenende gab es in den südlichen Walliser Alpen oberhalb der Hochnebelschicht faszinierende Halo-Effekte. Dabei gab es nicht nur den Haloring, sondern auch Nebensonnen, Untersonnen und sogar Nebenuntersonnen waren zu bewundern.

Halo-Effekte entstehen, wenn Sonnenlicht an Eiskristallen gebrochen wird. Je nach Form der Eisplättchen gibt es verschiedenartige Brechungseffekte. Die Form der Eisplättchen ist stark von der Temperatur abhängig, je nach dem sind auch verschiedenartige Halo-Effekte zu bewundern.

Autor/in: Felix Blumer, Moderation: Joëlle Beeler, Redaktion: SRF METEO