Bach: Sonate für Viola da gamba und Cembalo Nr.3 g-Moll, BWV 1029

  • Montag, 19. Dezember 2016, 20:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 19. Dezember 2016, 20:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Samstag, 24. Dezember 2016, 14:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Auf welchem Instrument soll man sie denn nun spielen, diese drei prächtigen Sonaten, von denen man nicht ganz sicher ist, ob J.S. Bach sie wirklich für die Viola da gamba komponiert hat?

Viola da gamba
Bildlegende: Soll man Bach auf einer solchen Viola da gamba spielen? Wikimedia/Matthias Gruber

Die freien Verzierungen und Umspielungen, die Gambenwerke von Monsieur de St. Colombe oder Marin Marais ausmachen, fehlen hier, Kontrapunktik ist das Stichwort. Es handelt sich eigentlich um Triosonaten, bei denen das Tasteninstrument zwei Stimmen, die Gambe eine dritte spielt.

Aufnahmen der Sonaten gibt es mit Viola, mit Gambe, mit Cello, mit Kontrabass. Und wie immer: bei Bach funktioniert jedes Instrument. Aber was kommt am unmittelbarsten bei den beiden Diskothekgästen an? Die Gambistin Jane Achtmann und der Cembalist Jörg-Andreas Bötticher diskutieren über verschiedene Aufnahmen der Gambensonate Nr.3 g-Moll von Johann Sebastian Bach.

Redaktion: Annelis Berger