Benjamin Britten als Dirigent und Pianist

  • Montag, 18. November 2013, 20:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 18. November 2013, 20:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Samstag, 23. November 2013, 14:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Benjamin Britten, der Interpret. Kein anderer Komponist im 20. Jahrhundert hat sich mit solcher Leidenschaft für die Musik anderer engagiert wie der Engländer Benjamin Britten.

Benjamin Britten.
Bildlegende: Benjamin Britten. Keystone

Zu seinen Hausheiligen zählten Purcell, Bach, Mozart, Schubert, Schumann sowie Mahler in späteren Jahren kam auch Dimitri Schostakowitsch hinzu, den er über seinen Freund, den russischen Cellisten Mstislav Rostropowitsch kennengelernt hatte.

Auffallend an Brittens Interpretationen, sei es am Klavier oder als Dirigent, ist stets die Klarheit und das Verständnis und Wissen um den Bauplan. Das mag bei Werken wie Mahler vielleicht auf Kosten einer gewissen Sinnlichkeit gehen, wogegen sich bei Schubert und Mozart, ja selbst bei Bach, seine vornehme Zurückhaltung ganz in den Dienst des Werkes stellt.

Gäste von Gabriela Kaegi sind der Pianist James Alexander und der Musikwissenschaftler Chris Walton.

Autor/in: Gabriela Kaegi