Frank Martin: Golgotha – eine Passion nach Rembrandt

Wie vom Schlag gerührt war der Genfer Komponist Frank Martin, als er 1945 in einer Ausstellung Rembrandts Stich «Die drei Kreuze» sah. Das aufwühlende Erlebnis löste Martins Entschluss aus, eine Passion zu komponieren - etwas, das nach Bach niemand mehr gewagt hatte.

Martin stellte dafür die entsprechenden Texte aus den Evangelien zusammen und fügte Passagen aus den «Meditationen» des Augustinus hinzu. So entstand 1945-1948 die erste grosse Passion des 20. Jahrhunderts, ein Werk, das sich an Bachs Passionen orientiert und dennoch ganz eigenständig ist.

Patrick Müller und Karl Scheuber diskutieren mit Roland Wächter die CD-Einspielungen von Martins Werk.

Autor/in: Roland Wächter