Maurice Ravel: L’enfant et les sortilèges

Ein Lehnsessel empört sich, eine chinesische Tasse schäkert mit einer Wedgwood Teekanne und ein kleiner Giftzwerg dekliniert Zahlen auf Teufel-komm-raus. Was für ein Personal auf der Opernbühne von Maurice Ravels Einakter «L'Enfant et les Sortilèges»!

Wie solche Rollen zu singen sind, wieviel Klamauk es verträgt und warum britischer Humor in einem durch und durch französischen Werk nicht ganz einfach darzustellen ist, das diskutieren Bettina Auer und Peter Hagmann in der Diskothek.

Erstausstrahlung: 11.02.13

Autor/in: Gabriela Kaegi