Arbeiten im AKW

Seit der nuklearen Katastrophe in Fukushima stehen die Atomkraftwerke der Schweiz im Kreuzfeuer der öffentlichen Diskussion. Kalt lässt das Thema Atomstrom niemanden. Doch wie gehen die Angestellten der Kernkraftwerke damit um?   

Das Atomkraftwerk Leibstadt, aufgenommen am Samstag, 28. Mai 2011.
Bildlegende: Das Atomkraftwerk Leibstadt, aufgenommen am Samstag, 28. Mai 2011. Keystone

Pro und Kontra der Atomenergie werden fleissig diskutiert, alternative Energieformen angestrebt. Doch wer sind die Menschen, die im Kern der Kernenergie tätig sind? Was treibt sie an, welches sind ihre Zweifel und wie arbeitet es sich in einem so kontroversen Umfeld?

Im Kernkraftwerk Leibstadt (KKL) arbeiten rund 540 Personen unter einem strikten Regelwerk und rigorosen Sicherheitsbedingungen. Sie führen hochspezialisierte Jobs aus und identifizieren sich häufig sehr stark mit ihrer Tätigkeit und ihrem Umfeld. Wird sich das bald ändern?

«Doppelpunkt» begleitet fünf Angestellte während eines Arbeitstages im Kernkraftwerk Leibstadt.

Redaktion: Patricia Banzer