Bankgeheimnis - vom Segen zum Fluch?

Der Druck auf das Bankgeheimnis nimmt kein Ende. Das Ausland akzeptiert je länger desto weniger, dass private Vermögen auf Schweizer Banken vor dem Fiskus versteckt werden.

Schliessfächer im Tresorraum.
Bildlegende: Schliessfächer im Tresorraum. Keystone

Für die einen gilt es, das Bankgeheimnis unbedingt zu verteidigen, andere halten es für einen Mythos, der die Schweiz daran hindert, die Zukunft anzupacken.

Der Druck auf die Schweizer Banken und auf das politische System der Schweiz ist seit Jahren hoch. Und - da sind sich alle einig - er wird in den kommenden Jahren nicht nachlassen. Nicht nur der Finanzplatz Schweiz, auch die Schweiz muss sich neu definieren.

Es diskutieren:

  • Jakob Tanner, Prof. für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, Universität Zürich
  • Christoph Winzeler, Schweizerische Bankiervereinigung 

Moderation: Daniel Hitzig