Bauer sein, trotz allem

Wie lebt es sich mit dem Image, für die aktuellen Umweltprobleme verantwortlich zu sein? Schweizer Bauern werden für die Verschmutzung der Bäche und Flüsse verantwortlich gemacht und man wirft ihnen vor, mit ihrem Rindvieh die Umwelt mit zu viel Treibhausgasen zu belasten.

Ein Bauer spritzt ein Feld mit Pflanzenschutzmittel
Bildlegende: Pflanzenschutzmittel sind gleichzeitig notwendig und ihr Einsatz umstritten Keystone

Jungbäuerinnen und Jungbauern erzählen, wie sie mit diesen Schuldzuweisungen und der pauschalen Kritik umgehen. Was sie einerseits konkret unternehmen, um ihre Produktion umweltfreundlicher zu machen und wo andererseits ihr Hof diesbezüglich seine Grenzen hat.

Ein Fachmann zeigt, wie Pflanzenschutzmittel eingesetzt werden und wie Lösungsansätze aussehen könnten, um mit weniger auszukommen.

Moderation: Adrian Küpfer, Redaktion: Jürg Oehninger