Fertig mit «bahntastisch»: SBB am Limit?

Die Billettpreise im öffentlichen Verkehr steigen Ende Jahr markant. Ausgerechnet die treusten Benutzer des öffentlichen Verkehrs müssen ab Dezember tiefer in die Tasche greifen. Für viele stimmen Preis und Leistung nicht mehr überein. Die Rede ist von Abzockerei.

Konsumentenschützer pochen angesichts der teureren Billette auf bessere Qualität. Was bekommt denn der Kunde für den höheren Preis? Besteht die Gefahr, dass Pendler schon bald wieder auf das Auto umsteigen? Und wo sind die Kapazitätsgrenzen der SBB?

Vertreter der SBB und der Konsumenten diskutieren.

Gäste:

  • Danni Haerry: SBB-Pressechef
  • Edwin Dutler: Präsident Pro Bahn Schweiz, Mitglied SBB-Beirat
  • Muriel Uebelhart: Geschäftsführerin Konsumentenforum

Moderation: Riccarda Simonett, Redaktion: Christine Schulthess