Immer öfter seelisch oder psychisch krank: Was ist los mit unseren Kindern?

Sie stören den Schulunterricht, reagieren impulsiv, sind hyperaktiv oder depressiv: Immer mehr Kinder sind seelisch oder psychisch krank und erhalten Psychopharmaka wie z.B. Ritalin.

Rund 10 Prozent der Kinder und Jugendlichen leiden an seelischen Störungen. Dies hat eine neue Studie im Kanton Zürich ergeben. Zu den seelischen Störungen gehören Angstzustände, Hyperaktivitätsstörungen (ADHS), Depressionen und gestörtes Sozialverhalten.

Warum diese Zunahme an psychisch kranken und verhaltensauffälligen Kindern? Gibt es wirklich mehr oder hat sich bloss die Grenze zwischen normal und anormal verschoben?

Eine Diskussion über Ursachen, Massnahmen und Folgen mit Fachleuten und Betroffenen.

Gäste:

  • Christian Ziegler: Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie
  • Andrea Lanfranchi: ehem. Schulpsychologe, Fachpsychologe für Kinder- und Jugendpsychologie, Dozent u. Forscher an der Interkant. Hochschule für Heilpädagogik Zürich
  • Dorothea Däppen: Physiotherapeutin, selber ADHS-betroffen und Mutter von Kindern mit ADHS

Moderation: Riccarda Simonett, Redaktion: Christine Schulthess