Jahr der Biodiversität: Was hat es gebracht?

Feldhase, Wachtelkönig, Braunkehlchen, Auen, Moore oder Hecken: Im Internationalen Jahr der biologischen Vielfalt rückten sie wieder ins Zentrum. Und die Schweiz steht im internationalen Vergleich nicht allzu gut da. Ihre Biodiversität lässt zu wünschen übrig. Warum ist das so?

Was haben die neuesten Bemühungen und die nationale Biodiversitäts-Strategie gebracht? Und was geschieht, wenn wir in Zukunft immer weniger Biodiversität haben? Fachleute mit Analysen, Bilanzen und Prognosen.

Gäste:

Daniela Pauli: Geschäftsleiterin Forum Biodiversität Schweiz der Akademie der Naturwissenschaften Schweiz, Mitherausgeberin des Buches »Der Wandel der Biodiversität in der Schweiz seit 1900 - Ist die Talsohle erreicht?»

Werner Müller: Geschäftsführer der parlamentarischen Gruppe «Biodiversität und Artenschutz», Geschäftsführer BirdLife, Schweizer Vogelschutz

Christiane Guyer: Biologin, Dienststelle Landwirtschaft & Wald Kt. Luzern, Fachleiterin Naturschutz-Verträge

Karin Hindenlang: Grün Stadt Zürich, Leiterin Naturförderung

Moderation: Bernhard Siegmann, Redaktion: Christine Schulthess